Civitavecchia

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Als unregistrierter Nutzer ist Ihr Zugriff auf dieses Forum leider eingeschränkt. Um das wasserurlaub.info Forum in vollem Umfang nutzen zu können, registrieren Sie sich einfach und schnell mit ein paar Klicks hier.

    • Heidi Gisela schrieb:

      Hallo, wir kennen Rom und möchten uns daher auf eigene Faust in der Nähe umsehen. Gibt es dort etwas Interessantes?
      Wir fahren Ende Juli.
      Vielen Dank für Tipps

      :sverschoben:
      Vielen Dank fürs Nutzen der Suchfunktion.


      Hallo,
      Civitaveccia hat ein kleine Markthalle, sonst ist mir wenig aufgefallen. Wir haben dann etwas zum Essen gesucht. Auf Empfehlung sind wir hingewandert (8KM),aber es hat sich gelohnt. (Fisch und Fleisch).
      google.de/maps/place/Il+Marchi…000000:0x25c9e336e4268290

      Zurück sind wir mit dem Bus der Line A gefahren.
      Da wir dieses Jahr noch 2x in Civitaveccia sind, fahren wir mit dem Bus hin und zurück.
      Im August haben sie dort Betriebsferien, also vorher anrufen.
      Kannst mir auch eine PM schicken. Bilder habe ich auch gemacht.

      Wolfgang
    • Wolfgang schrieb:

      Heidi Gisela schrieb:

      Hallo, wir kennen Rom und möchten uns daher auf eigene Faust in der Nähe umsehen. Gibt es dort etwas Interessantes?
      Wir fahren Ende Juli.
      Vielen Dank für Tipps

      :sverschoben:
      Vielen Dank fürs Nutzen der Suchfunktion.


      Hallo,
      Civitaveccia hat ein kleine Markthalle, sonst ist mir wenig aufgefallen. Wir haben dann etwas zum Essen gesucht. Auf Empfehlung sind wir hingewandert (8KM),aber es hat sich gelohnt. (Fisch und Fleisch).
      google.de/maps/place/Il+Marchi…000000:0x25c9e336e4268290

      Zurück sind wir mit dem Bus der Line A gefahren.
      Da wir dieses Jahr noch 2x in Civitaveccia sind, fahren wir mit dem Bus hin und zurück.
      Im August haben sie dort Betriebsferien, also vorher anrufen.
      Kannst mir auch eine PM schicken. Bilder habe ich auch gemacht.

      Wolfgang



      Hallo Wolfgang, Hallo Elfriede ^^

      wir sind im Juni auch in Civitavecchia....allerdings diesmal bzw. zum erstenmal mit TC

      wir haben den Ausflug zum Giadino dei Tarocci gebucht, der ist vormittags...habt ihr einen Vorschlag für den Nachmittag....bis zu den Fischlokal lohnt sich das wohl nicht mehr am Nachmittag.

      liebe Grüsse aus Saarlouis

      Christian und Tat
      2008 Vita Karibik -
      2009 Vita ÖMM -
      2011 Bella Kanaren und Mittelmeer -
      2012 Mar Fanreise Nordsee -
      2013 Aura Adria von Malle nach Venedig -
      2014 Luna Karibik -
      2014 Diva ÖMM -
      2015 MS2 Mittelmeer mit Ibiza -
      2016 Vita Südstaaten mit Mexiko

    • SLSer schrieb:

      Wolfgang schrieb:

      Heidi Gisela schrieb:

      Hallo, wir kennen Rom und möchten uns daher auf eigene Faust in der Nähe umsehen. Gibt es dort etwas Interessantes?
      Wir fahren Ende Juli.
      Vielen Dank für Tipps

      :sverschoben:
      Vielen Dank fürs Nutzen der Suchfunktion.


      Hallo,
      Civitaveccia hat ein kleine Markthalle, sonst ist mir wenig aufgefallen. Wir haben dann etwas zum Essen gesucht. Auf Empfehlung sind wir hingewandert (8KM),aber es hat sich gelohnt. (Fisch und Fleisch).
      google.de/maps/place/Il+Marchi…000000:0x25c9e336e4268290

      Zurück sind wir mit dem Bus der Line A gefahren.
      Da wir dieses Jahr noch 2x in Civitaveccia sind, fahren wir mit dem Bus hin und zurück.
      Im August haben sie dort Betriebsferien, also vorher anrufen.
      Kannst mir auch eine PM schicken. Bilder habe ich auch gemacht.

      Wolfgang



      Hallo Wolfgang, Hallo Elfriede ^^

      wir sind im Juni auch in Civitavecchia....allerdings diesmal bzw. zum erstenmal mit TC

      wir haben den Ausflug zum Giadino dei Tarocci gebucht, der ist vormittags...habt ihr einen Vorschlag für den Nachmittag....bis zu den Fischlokal lohnt sich das wohl nicht mehr am Nachmittag.

      liebe Grüsse aus Saarlouis

      Christian und Tat


      Hallo Tat und Christian,

      der Bus zurück fährt um 15.00 Uhr,
      wann endet eigentlich euer Ausflug? Ich sehe, dass die Öffnungszeiten nur nachmittags sind, oder seid ihr am WE dort?

      Wolfgang

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfgang ()

    • Waren letztes Jahr in Civitaveccia und der Hafenshuttle ließ einem recht weit außerhalb an einer Busstation raus, da am Castillio wohl eine Baustelle war/ist.
      Wie sieht es denn mittlerweile aus?? Baustelle weg?? Oder immer noch Entlade JWD :gruebel:
      2008 AIDAaura :daumen:
      2009 AIDAvita
      2010 AIDAcara
      2010 AIDAdiva
      2011 AIDAdiva
      2012 AIDAbella
      2014 MeinSchiff3
      2015 AIDAaura :loveyou:
      2016 AIDAprima
      2017 AIDAaura :kissme:
    • clubschiff-profis.de
    • Südsee1 schrieb:

      Waren letztes Jahr in Civitaveccia und der Hafenshuttle ließ einem recht weit außerhalb an einer Busstation raus, da am Castillio wohl eine Baustelle war/ist.
      Wie sieht es denn mittlerweile aus?? Baustelle weg?? Oder immer noch Entlade JWD :gruebel:
      Wir waren Anfang Mai in Civitavecchia. Shuttlebetrieb durch das Hafengelände wie gewohnt.
      Gleich, außerhalb vom Hafengelände gegenüber, ist die neue Busstation Forte Michelangelo.
      Wir hatten Rom über Civita Tours gebucht. Wurden auch dort abgeholt. Organisation perfekt.

      09/2000 cara wMM - 08/2004 aura öMM - 01/2006 blu Kanaren - 09/2008 diva wMM - 02/2010 vita Karibik - 02/2011 bella Kanaren 7 - 02/2012 luna Karibik 12 - 08/2012 diva MM 5 - 12/2012 mar Rotes Meer 1 - 05/2013 luna Nord 7 - 10/2013 luna NA 3 - 05/2014 stella NE 15 - 09/2014 cara Nord 6 - 04/2015 blu wMM 3 - 09/2015 vita Adria3 - 01/2016 blu Kanaren - 04/2016 luna - 06/2016 prima - 01/2017 blu Kanaren - 05/2017 MS 5 öMM - 12/2017 MS 4

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sonny52 ()

    • @Kurzis

      Hallo, wir waren letzte Woche im Tarot Garten, allerdings mit gebuchtem Ausflug über MS2, der Park ist nur Nachmittags geöffnet und dafür lohnte es sich nicht einen Mietwagen zu buchen, der Ausflug kostete 49€ pP inkl. Eintritt und Eisverkostung

      mfg
      2008 Vita Karibik -
      2009 Vita ÖMM -
      2011 Bella Kanaren und Mittelmeer -
      2012 Mar Fanreise Nordsee -
      2013 Aura Adria von Malle nach Venedig -
      2014 Luna Karibik -
      2014 Diva ÖMM -
      2015 MS2 Mittelmeer mit Ibiza -
      2016 Vita Südstaaten mit Mexiko

    • Wer kennt sich an Italiens Stränden aus ?

      Haben heute unter anderm einen Ausflug zum schwarzen Strand bei
      Rom/Civitavecchia gebucht. Bei der Beschreibung werden Badeschuhe
      empfohlen. Weis jemand warum ? Wegen Seeigeln oder wegen der Aufheizung
      des Sandes ?



      Danke schon mal, lg Mario :sdanke:



      :sverschoben: nach Civitavecchia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Morris ()

    • clubschiff-profis.de
    • Hallo Meerelfe
      Leider geht es in diesem Thema zu 90% um Rom. Mit der Suchfunktion habe ich nur Fragen zum nächsten Strand bekommen also keine Antwort auf die Frage. :cry2:
      Aber Danke für deine Mühe. :matrose: Gruß Mario

      Hallo Manu ela
      Auch dein Link hilft mir nicht weiter weil Aida einen privaten Sandstrand anbietet - so sieht das Bld natürlich nicht aus. :meinung:
      Danke auch dir für deine Mühe :pirat: Gruß Mario
    • Komme gerade aus Italien und hatte auch Badeschuhe mit. Auch wir hatten einen privaten Hotelstrand mit schönen Sand. Doch wenn man ins Wasser geht sind doch an der Kante viele kleine Steine. Der eine kommt damit klar der andere nicht. Ich würde Sie mitnehmen denn so schwer sind die auch nicht.
    • Mario 0049 schrieb:

      Hallo Manu ela
      Auch dein Link hilft mir nicht weiter weil Aida einen privaten Sandstrand anbietet - so sieht das Bld natürlich



      Hallo Mario,

      Privat Strand ist gepflegt, aber was ist wenn du ins Wasser möchtest, genau diese Steine sind dort.
      Vorbeugen! Pack doch die Dinger einfach ein, und du riskierst keinen Schnitt und/oder ein Besuch auf Deck3.

      Viel Spass Ela
      0x cara :lechz: 0x Perla 0x Nova
      :Boot1:


    • 2015 gings mit dem Ausflug „Strandvergnügen statt Kultur“ zum Lido di Tarquinia

      Privater Sandstrand. Hinweis Badeschuhe bestand auch, sind aber nach pers. Erfahrung an diesem Strand nicht notwendig. Normale Badeschlappen für den Weg Liege - Wasser sind ausreichend. Sand damals sehr heiss! Seeigel weder gesehen noch gespürt. Eher kleine Muscheln als Steine.

      PS: Strand privat bewirtschaftet, ansonsten normaler (Hotel-)Strand - Liege an Liege, inkl. Sonnenschirm
    • clubschiff-profis.de
    • Strand in Civitavecchia

      Hallo,
      uns würde auch ein Badetag in civitavecchia interresieren, fahren im August.
      Kann man vom Schiff aus einen Strand zu Fuß erreichen. Wenn ja wie weit ist er entfernt und und wie ist es dort?
      Oder kann uns jemand sagen wohin der Aida Strandausflug geht und ob er zu empfehlen ist.
      Danke
    • Civitavecchia mal wieder ohne Rom

      Wie auch bei unseren vorherigen Besuchen in Civitavecchia hatten wir auch dieses Mal wieder keine Lust, im Hochsommer für einen Tag nach Rom zu fahren. Deswegen haben wir uns wieder ein Alternativprogramm zusammengestellt.
      Auch dieses Mal ging es wieder mit dem Mietwagen los. Den hatten wir bei Hertz gebucht. Nächstes Mal werden wir EuropCar nehmen, denn auch nach der Fertigstellung der Umbauarbeiten am Eingang des Kreuzfahrthafens fahren die Transferbusse, die es in Civitavecchia ja immer kostenlos gibt, nicht mehr an den Hafenausgang, sondern zu einem Parkplatz etwa 2km vom Hafen entfernt. Wir hatten gehofft, daß es nach den Umbauarbeiten wieder so sein würde wie früher. War es leider nicht... Dafür hatten wir Glück und bekamen direkt nach 5 Minuten Wartezeit einen Platz im öffentlichen Bus, der uns vom Parkplatz zum Bahnhof fuhr (Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro). Wir wollten bei morgens schon 32°C mit den Kids nicht so weit laufen.
      Das Büro von EuropCar ist direkt an dem Parkplatz, an dem einen die Hafenbusse rauslassen. Deswegen wird das die Wahl für die Zukunft sein.

      Eigentlich wollten wir nach Castel Gandolfo zur Sommerresidenz des Papstes (ca. 95km) und dann auf dem Rückweg ggf. noch zu den Katakomben an der Via Appia Antica fahren. Leider mussten wir aber feststellen, daß es drei Wochen vor Abfahrt keinerlei Eintrittskarten mehr für die päpstlichen Gefilde und die Gärten mehr gab (diese muss man vorab online kaufen). Somit rückte der Plan auf die Agenda für die nächste Reise und unser diesjähriger Besuch in Civitavecchia verlief etwas anders.
      Nach der Fahrzeugübernahme ging es auf die Autobahn in Richtung Norden. Diese ist bis Tarquinia sogar kostenfrei. Durch Tarquinia sind wir dann zur "Necropoli Etrusca" gefahren (von Civitavecchia aus gerade mal 23km). Eine Ausgrabung aus der vorrömischen Etruskerzeit. Obwohl es Dienstag war und im Internet stand, daß die Ausstellung geöffnet sei, fanden wir nur ein verschlossenes Tor und ein handgemaltes Schild "chiuso". Einer der vielen Italiener, die ebenfalls vor verschlossener Tür standen, klärte die Situation dann auf: die Museumsmitarbeiter waren sauer, weil ihr sowieso freier Montag auf einen Feiertag gefallen war und haben spontan den Dienstag zu einem "Ersatzfeiertag" erklärt. :wiegeil:
      Nachdem es dort also nichts geworden war, haben wir einfach eines der vorsorglichen geplanten "Ersatzziele" ins Navi eingegeben: Tuscania. Nach ca. 27km erreichten wir den Parkplatz außerhalb der alten Stadtmauern. Was uns erwartete war Italien aus dem Bilderbuch. Fast keine Touristen und eine wunderschöne, mittelalterliche italienische Stadt.
      Am Anfang war schon die Bezahlung der Parkplatzgebühren ein Erlebnis. Während überall Schilder standen, daß der Parkplatz gebührenpflichtig sei, gab es nirgends einen Automaten zum Bezahlen. Letztlich fanden wir heraus, daß die Bar auf der linken Seite des Torbogens, durch den man in die Stadt geht, vorgedruckte Parkscheine verkauft. 1 Euro pro Stunde; die Karten funktionierten nach dem Prinzip "Rubbellos". Man musste Jahr, Monat, Tag, Stunde, sowie Minute seiner Ankunft freirubbeln und ins Auto legen. Für die Kids schon wieder ein kleines Highlight.
      In Tuscania selbst haben wir dann natürlich ein ein original italienisches Gelati essen müssen. Das und der Kaffee waren fast schon lächerlich günstig. Ein Espresso kostete 85 ct und eine Tasse Kaffee 1 Euro. Nach der Pause sind wir dann noch eine Weile durch die Stadt gebummelt und haben das auf uns wirken lassen. Die Ausblicke von der Stadtmauer aus sind teilweise wirklich schön!
      Zurück am Auto ging es dann zum nächsten Ziel: "Villa Lante" im Ort Bagnaia. Auch hier waren es wieder nur angenehm kurze 30km. Parkplatz und Eingang der Villa (die hauptsächlich wegen ihrer terrassenförming angelegten Gärten mit den Wasserspielen den Besuch wert ist) waren nicht so leicht zu finden. Wir haben etwas suchen müssen. Im Prinzip ist es aber ganz einfach: Man fährt von Viterbo kommend einfach direkt hinter den Eisenbahnschienen und noch vor der Brücke rechts runter auf einen großen (kostenfreien) Parkplatz. Von dort aus gibt auf der der Einfahrt gegenüberliegenden Seite eine Treppe, die durch die Häuser hindurch auf einen kleinen Platz führt. Dort selbst geht man dann einfach die Via Jacopo Barozzi rein und steht nach ein vielleicht 200m direkt vor dem Eingang des Parks der Villa. Direkt hinter der Bezahlstation (5 Euro für Erwachsene, Kinder frei) befinden sich dann auch ein Raum mit Verkaufsautomaten für Getränke, sowie Toiletten. Uns hat die Anlage wie gesagt sehr gefallen. Mehr als eine/ anderthalb Stunden muss man aber nicht einplanen.
      Als wir zurück am Auto waren, zeigt die Uhr etwa 14:30 Uhr. Wir hatten noch einen weiteren Stopp geplant (Castello Odescalchi im 50km entfernten Ort Bracciano), sind dann aber nach Entscheidung des Familienrats (ok, hauptsächlich auf Wunsch der Kids :zwinker: ) direkt nach Civitavecchia zurückgefahren. Von dort aus waren es 65km. Von Bracciano aus wären es am Ende nochmal ca. 52 gewesen.
      Nachdem Frau und Kinder bereits am Parkplatz ausgestiegen waren, an dem die Shuttlebusse abfuhren, war das Nachtanken (Achtung: auch hier wieder nur mit Bargeld und in festen Eurobeträgen möglich) schnell erledigt und die Rückgabe des Autos im Gegensatz zum letzten Besuch völlig problemlos. Achtung: wenn man mit dem PKW auf den Busparkplatz zuhält, werden die Wachen vom Militär, die zur Zeit in Civitavecchia omnipräsent sind, nervös. Die Maschinengewehre haben sie sowieso im Anschlag. :erschrecken: Deswegen gegenüber des Militärpostens in der Ausfahrspur halten, um Leute aussteigen zu lassen.

      Für uns war das ein sehr gelungener Tag; die ausgefallenen Teile der Tour alleine taugen schon wieder für eine weitere Reise.

      die eulen
    • Hallo,

      hier ein kleiner Auszug aus meinem Reisebericht:

      24.08.2016 – 5. Tag – Civitavecchia/Rom, Italien – sonnig, 33 Grad

      Wir hatten vorab die Tour „Klassisches Rom“ über Civita-Tours gebucht und sollten daher spätestens um 9:15 Uhr am Hafenausgang sein. Doch daraus wurde leider nichts, denn die Freigabe des Schiffes liess noch auf sich warten. Somit konnten wir die Stella erst kurz nach 9 Uhr verlassen und suchten den Hafen-Shuttlebus erst einmal vergeblich. Auf Nachfrage teilte man uns mit, dass dieser in ca. 10 Minuten käme. Da der Hafen von Civitavecchia ziemlich groß ist, warteten wir also. Leider vergebens, der Bus kam zwar, aber der Andrang war so groß, dass wir nicht mitgenommen wurden. Also nocheinmal weitere zehn Minuten warten. Dieses Mal schafften wir es glücklicherweise in den Bus, allerdings war es schon fast halb zehn, so dass wir Sorge hatten, dass unsere Reisegruppe schon ohne uns auf dem Weg nach Rom war. Doch sogleich machte sich ein Mitarbeiter von Civita-Tours im Bus bemerkbar, der uns berichtete, dass wir am Hafenausgang empfangen wurden und dann zu unserem Reisebus gebracht wurden. So war es auch, wir nahmen in einem recht komfortablen und neuen Bus Platz, auch die Reisegruppe war recht überschaubar.
      Auf dem Hinweg erklärte uns eine Mitarbeiterin den groben Ablauf des Tages und stattete uns schon einmal mit Empfangsgeräten aus, welche die Stimme der Reiseleiterin später direkt in unser Ohr übertrug, so dass jeder den Erklärungen ohne große Mühe folgen konnte. Wir kamen sehr zügig voran, legten unterwegs noch eine Pipi-Pause ein, da es an unserem ersten Halt, dem Kolosseum keine Toiletten gab und erreichten die Hauptstadt Italiens nach ca. einer Stunde. An einem Busbahnhof holten wir noch unsere Reiseleiterin ab, die ein sehr gutes Deutsch sprach und ganz gut drauf war.
      Am Kolosseum wimmelte es nur so vor Menschen und vor lauter Schirmen und Fähnchen war es schwierig, den Anschluss an unsere Gruppe nicht zu verlieren. Unsere Reiseleiterin gab uns einige Infos zu dem schönen Bauwerk und dem in der Nähe stehenden Konstantinbogen und im Anschluss hatten wir noch 15 Minuten Zeit, um einige Fotos zu schießen. Gemeinsam ging es dann wieder zurück zum Bus, denn nun folgte die kleine Stadtrundfahrt, vorbei an unzähligen prächtigen Bauwerken, wie dem Denkmal für Viktor Emanuel II (Altar des Vaterlandes), der Trajanssäule, den Kaiserlichen Foren und dem Circus Maximus.
      In der Nähe des Trevibrunnens wurden wir schließlich abgesetzt und starteten von hier aus unseren Stadtspaziergang. In einer Pizzeria direkt am bekannten Brunnen durften wir kostenlos die Toiletten benutzen und bekamen auch hier eine kurze Freizeit. Da wir auf alle Fälle noch einmal in die Ewige Stadt zurückkehren möchten, haben wir natürlich auch ein paar Münzen im Brunnen zurück gelassen. Schon ging es weiter durch ein tolles Einkaufszentrum zum Pantheon. Dort bestaunten wir die Kuppel mit der Lichtöffnung, die zu tollen Lichteffekten führt. Die nächste Pause konnten wir auf der Piazza Navona mit dem Vierströmebrunnen verbringen. Auch hier gab es die Möglichkeit, in einem Souvenir-Laden die WC´s zu benutzen. Mittlerweile war es so heiß, dass wir uns auf der Piazza ein schattiges Plätzchen suchten und dort eine eiskalte Cola genossen. Etwas erfrischt ging es weiter, wir überquerten den Tiber und konnten schon aus der Ferne die mächtige Kuppel des Petersdoms ausmachen. Nachdem wir den 800 m langen Kreuzgang in der prallen Mittagshitze überstanden hatten, legten wir erst einmal eine kleine Pause im Schatten ein. Wir hatten hier ja eine Stunde Zeit, das gesamte Areal auf eigene Faust zu erkunden. Die Schlangen an den Sicherheits-Checks waren uns jedoch viel zu lange, so dass wir nur eine Runde über den Vorplatz schlenderten und uns mit den Aussenansichten zufrieden gaben. In einem Souvenir-Shop erstanden wir noch einige Postkarten für die Daheimgebliebenen und dann sammelte sich unsere Gruppe auch schon wieder zum gemeinsamen Aufbruch. Unsere Reiseleiterin führte uns noch zum Bus und verabschiedete sich dann von uns. Auf dem Rückweg hielten wir ein kleines Nickerchen und schon waren wir wieder am Ausgangspunkt unserer Tour angekommen. Wir stiegen in den Hafen-Shuttlebus um und kamen erschöpft, aber zufrieden wieder auf der Stella an. Jetzt war es erst einmal an der Zeit, eine erfrischende Dusche zu nehmen. Und gleich im Anschluss begaben wir uns ins Bella Donna Restaurant zum Abendessen, welches heute unter dem Motto „Latium“ stand. Die Zeit bis zum Auslaufen vertrieben wir uns noch mit dem ein oder anderen Cocktail und fielen dann todmüde ins Bett.
      2003/08 - AIDAaura - östliches Mittelmeer
      2012/04 - AIDAbella - Kanaren
      2012/12 - AIDAluna - Karibik
      2013/03 - AIDAblu - Rotes Meer
      2013/05 - AIDAblu - westliches Mittelmeer
      2013/11 - AIDAbella - westliche Karibik
      2014/10 - AIDAdiva - östliches Mittelmeer
      2015/01 - AIDAsol - Südostasien
      2015/12 - AIDAmar - Karibik
      2016/05 - AIDAsol - Kurzreise ab Hamburg
      2016/08 - AIDAstella - Mediterrane Highlights 6
      2016/12 - AIDAaura - Orient & Indien
      2017/06 - AIDAblu - Adria
      2017/12 - AIDAaura - Mauritius, Seychellen & Madagaskar
    • Hallo
      Etwas spät jetzt eigene Erfahrung zum Strand:
      Es war ein sehr schöner Strand mit feinem schwarzem Sand. Aida hatte die 5.+6. Reihe vom Strand weg reserviert was aber kein Problem war. Hinter dem Strand war gleich eine Promonade mit Shops und Eisdiele die wir aber erst zu spät gesehen haben. 8)
      Wer an einen Badestrand möchte sehr zu empfehlen.

      Mario :meinung:
    • clubschiff-profis.de