Funchal

    Als unregistrierter Nutzer ist Ihr Zugriff auf dieses Forum leider eingeschränkt. Um das wasserurlaub.info Forum in vollem Umfang nutzen zu können, registrieren Sie sich einfach und schnell mit ein paar Klicks hier.

    • Reid's Palace
      Das Reid's ist eine Institution auf Madeira. Ein Besuch lohnt sich auch dann, wenn einem die Übernachtungen zu teuer sind - und sei es nur zum traditionellen Fünf-Uhr-Tee der Engländer. William Reid, der 1822 geborene Sohn eines schottischen Bauern, eröffnete am 1. November 1891 The Reid's New Hotel am Stadtrand von Funchal. Von 1937 bis 1996 war das Hotel im Besitz der auf Madeira sehr bekannten Familie Blandy. Zu den prominenten Gästen, die sich in gut 100 Jahren in das Gästebuch eingeschrieben haben, zählen der Dichter Rainer Maria Rilke, der Dramatiker George Bernard Shaw, Hollywood-Schauspieler Gregory Peck, der amerikanische Schriftsteller John dos Passos, »James Bond« Roger Moore sowie zahlreiche gekrönte und ungekrönte Staatsoberhäupter. Das Reid's überzeugt durch Gediegenheit. Schon Eingang und Rezeption zeigen britisches Understatement. Die Zimmer sind sorgfältig eingerichtet. In einem tadellos gepflegten Garten gibt es ein Naturschwimmbecken und einen hoteleigenen Privatzugang zum Meer. Der Fünf-Uhr-Tee wird im Salon zelebriert (20 Euro); und an der Hotelbar gibt es (ab 19 Uhr zu Pianolivemusik) den trockensten Martini-Cocktail außerhalb der Oakbar des New Yorker Plaza- Hotels. 162 Zi., Estrada Monumental 139, Tel. 291 76 30 01, Fax 291 71 71 77, reidspalace.orient.express.com, €€€


      Museu de Arte Sacra
      Das 1955 gegründete und im alten Bischofssitz untergebrachte Museum religiöser Kunst ist klein, aber fein. Wer es nicht kennt, wird, wenn er überhaupt durch die kleine Gasse hinter dem Rathausplatz kommt, an dem eher unscheinbaren Bau vorbeilaufen. Dann entgeht ihm eine sehenswerte Sammlung von Skulpturen, sakralen Gegenständen, Silberkunst und Priestergewändern (im 1. Stock des Hauses), die Bände über den einstigen Reichtum der Stadt spricht. Davon erzählen besonders die religiösen Gemälde flämischer Maler aus dem 18. Jh. in einem fensterlosen Gewölbe im Erdgeschoss. Wenn hier das Licht angemacht wird, erklingt gleichzeitig konzertante Kirchenmusik, die den riesigen Bildern eine seltsame Lebendigkeit gibt. Di-Sa 10-12.30 und 14.30-18 Uhr, So 9-12.30 Uhr, feiertags geschl., Eintritt 2,50 Euro, Rua do Bispo 21


      Mercado dos Lavradores
      Die Markthalle im Herzen der östlichen Altstadt ist auch dann sehenswert, wenn Sie sich nicht mit Frischwaren eindecken wollen. Schon der mit Azulejos geflieste Eingang des 1940 eröffneten Gebäudes beeindruckt. Im Innenhof bekommt man die frischesten Blumen der Stadt, aber auch die exotischen Obst- und Gemüsesorten. Weitere Obst- und Gemüsehändler stehen auf der Galerie. In den Seitenräumen werden Fleisch und Wurstwaren, Käse und Milchprodukte, aber auch Korb- und Lederwaren angeboten. Der gesamte hintere Teil der Markthalle, zu dem man ein paar Stufen hinuntergeht, ist der Fischmarkt. Mächtige, nicht in den von Tierschützern zu Recht angeprangerten Schleppnetzen gefangene Thunfische liegen auf den Holztischen und werden vor den Augen der Käufer in saftige Scheiben geschnitten. Am interessantesten ist die Markthalle am Freitag, wenn Bauern von der ganzen Insel nach Funchal kommen, um ihre Waren feilzubieten. Manche stellen dann ihren Stand auch schon mal außerhalb der Hallenmauern auf, was bei Lokalpolitikern zu Überlegungen führte, den Markt aus verkehrspolitischen Gründen nach außerhalb zu verlegen. Die vielen Gastwirte mit ihren kleinen, auch für Touristen besuchenswerten Tavernen rund um die Halle liefen dagegen Sturm: mit Erfolg! Der Mercado dos Lavradores wurde nicht verlegt. Er ist ein Muss für jeden Madeira-Besucher. Mo-Fr 7-20, Sa 7-14 Uhr, Ribeira de Jo?o Gomes


      Madeira Cable-Car
      Funchals neueste Attraktion: eine Seilbahn österreichischen Fabrikats schwingt sich zum Sightseeing durch die Lüfte nach Monte hinauf. Im Winter tgl. 8.30-18.30 Uhr, im Sommer tgl. 8.30-20.30 Uhr, Erwachsene 7,50 Euro (einfach), 12,50 Euro (hin und zurück), Kinder 4 Euro (einfach), 6,50 Euro (hin und zurück), Caminho das Babosas


      Monte
      Funchals Villenvorort, am oberen Stadtrand in 600 m Höhe, ist der meistbesuchte Ausflugsort der Insel. Das liegt zum einen an der Kirche Nossa Senhora do Monte aus dem 18. Jh. Die Jungfrau von Monte ist die Schutzheilige der Insel und wird alljährlich am 15. August mit Madeiras größtem religiösen Fest geehrt, das nicht nur Wallfahrt, sondern auch Kirmes ist. Im Innern der Kirche, deren Vorgängerin im 16. Jh. gebaut worden war, weil hier angeblich einem Schäfermädchen die Jungfrau Maria erschienen war, fand Karl von Habsburg, der letzte Kaiser von Österreich, seine letzte Ruhe. Zum anderen zieht die Möglichkeit, in Korbschlitten auf einem jetzt leider asphaltierten Weg zu Tale zu sausen nach Monte. Einst ein ganz und gar normales öffentliches Nahverkehrsmittel, hat sich das Korbschlittenfahren längst zu einer begeisternden Touristenattraktion entwickelt.

      Unterhalb der Kirche können Besucher seit 1991 die sorgfältig hergerichtete Gartenanlage Jardim Monte Palace auf von Bäumen überschirmten Wegen entdecken. Der tropische, auf seltsame Weise verwunschen wirkende Garten, heute im Besitz der Berado-Stiftung, erstreckt sich über 7 ha auf dem Gelände des einstigen Grandhotels Belmonte. Ein Paradies der Ruhe und Stille, in dem es neben ungezählten Pflanzen ein Schloss, antike Azulejos, einen Schwanenteich, einen japanischen Garten, eine Porzellansammlung und eine Gartenbar gibt. Mo-Sa 9-18 Uhr, Eintritt 7,50 Euro. Von der Avenida do Mar in Funchal fahren Busse (Linien 20 und 21) in 30 Minuten hinauf nach Monte. 8 km




    • Wir hattem uns ein Auto in Deutschland bei Holidaycars gemietet.Da wir overnight waren,konnten wir das Auto 24 Stunden behalten,Mit diesem fuhren dann zum Cabo Cirao, der steilsten Klippe von Europa. Das Cabo Cirao ist so beeindruckend, das es wirklich empfehlenswert ist. Man sollte jedoch auf seine Wertsachen aufpassen, denn es laufen dort immer sehr merkwürdige Menschen rum. Diesmal waren es 5 Kinder auf dem Fahrrad, die immer um uns herum fuhren, und als wir mit dem Auto wegfuhren, sind die Kinder auch gefahren.

      Am zweiten Tag sind wir mit dem Auto die Ostseite der Insel umfahren. . Wir hatten im Internet im Vorfeld einen super Reisebericht gefunden, anhand dem wir gefahren sind. Die Strecke führte uns unter dem Flughafen vorbei, zur östlichen Spitze von Madeira. Dort ist es ziehmlich karg, keine Spur von der Blumeninsel, sondern wunderschöne rot-braune Felsformationen. Weiter ging es Richtung Norden, mal die Serpentinen rauf mal runter, am Adlerfelsen und den schönen rot-weißen Santanahäusern vorbei.

      Im Norden angekommen fuhren wir mit dem Auto quer über die Insel zurück nach Funchal.

      Wer nicht mit dem Auto fahren möchte, sollte sich auf jeden Fall Funchal anschauen, der Ort ist echt wunderschön.
      2003-cara Kanaren
      2005-blu Kanaren -blu Nordkap -cara w.MM
      2006-cara w.MM -cara Ostsee -cara TA Dubai
      2007-diva w.MM -cara ö.MM -vita Nordland
      2008-diva Kanaren -cara w.MM -aura Fjorde -aura NY-Dom.Rep.
      2009-aura TE -aura Nordland -cara Asien
      2010-vita Karibik - luna Nordamerika
      2011-cara Kap Horn -diva ö.MM -AROSA viva Rhein
      2012-sol Nordland
      2013-cara Westeuropa
      2013-sol Nordeuropa
      2015-diva Orient
      2015-vita Adria - vita Karibik
      2016-disney Magic casteway- vita Karibik -Bella Adria - vita Florida
      2017-bella Asien - stella Spanien, Portugal - NCL Kuba
    • Wir hatten über Aida den Ganztagesausflug über die westliche Seite der Insel gebucht. Die Steilklippe Cabo Girao ist wirklich sehr sehenswert. Dann ging es weiter über den Fischerort Camara de Lobos, Ribeira Brava, über die Hochebene und nach Porto Moniz.Leider war dort allerdings die Zeit zu knapp, um in dem Meeresbecken schwimmen zu können. Ansonsten aber ein wirklich sehr schöner Ausflug.

      Ebenfalls sehr sehenswert ist natürlich Funchal und wer mag kann mit der Seilbahn direkt nach Monte hochfahren, von wo man -bei gutem Wetter und wenig Wolken- einen schönen Blick über Funchal hat.
      Dort befindet sich ein Botanischer Garten.
      Und bergab ins Tal nach Funchal zurück geht es dann mit den berühmten Korbschlitten.
      Dieses Ausflug kann man prima auf eigene Faust machen.
      Bilder und Reiseberichte auf www.verrueckt-nach-meer.de.tl :foto:
    • direkt gegenüber den Markthallen fahren die Busse nach Monte ab, kostet nur 1 Euro und ist absolut klasse die Fahrt, ziehe ich persönlich der Seilbahn vor, weil es eben auch noch wesentlich billiger ist.

      LG
      Traumtänzer
      AidaCara - Mittelmeer 2002
      Aidablu - Nordkap 2004
      Aidablu - Kanaren 2005
      AidaCara - TE April 2006
      AidaCara - Transarabia 2008
      AidaDiva - WMM 05/08
      AidaDiva - Dubai 09
      AidaLuna - Ostsee 05/09
      AidaBella - Mai/Juni 09 WMM
      AidaDiva - Dubai 02/10
      AidaDiva - ÖMM/05/11
      VOTS - Adria 2011
      AidaBlu - Dubai 02/12
      AidaSol - Ostsee 06/12
      Aidadiva - ÖMM 10/12
      Aidasol - Kanaren 01/13
    • Unser erster Ausflug in Funchal war mit dem Jeep, wir haben viel von der Insel gesehen und ein wenig offroad ging die Tour auch. Natürlich wurden die wichtigsten Aussichtspunkte wie das Nonnental und die höchste Steilküste Europas besucht.

      Die Seilbahn nach Monte und den Tropischen Garten hatten wir auf eigene Faust gemacht. Ein netter Spaziergang vom Schiff zu Seilbahn, dort zahlten wir einen Pauschalpreis für Seilbahn und Garten, und ab gings in die Höhe. Der Ausflug hat sich wirklich gelohnt, super Blick auf Funchal und die Aida, ein toller Garten und eine kleine Weinprobe war auch noch dabei :nahrung1: Auf dem Rückweg zum Schiff noch schnell mal über den Markt von Funchal und ein kleiner Bummel durch die Stadt, Madeira lohnt sich !!
    • clubschiff-profis.de
    • In Funchal kann man auch mit einem "Hopp on hop off" Bus fahren. Tageskarte kostet, glaub ich, 12 Euro und man kann danach auch noch mit allen anderen Bussen in Funchal fahren. Ist sehr zu empfehlen. Die Busse halten direkt am Hafenausgang, allerdings kann man da nur einsteigen wenn auch jemand aussteigt, sonst fährt der meist durch. Ansonsten in der Stadt, direkt gegenüber der Aida. ist Start / Ziel.
    • wir warnen im Reids, weil ich geburtstag hatte und wollten Sekt/Tee trinken...hatten uns extra fein gemacht. Aber die Ober waren meeeeeeeeeeeeeega unfreundlich, knallten die Tassen lustlos hin, nix mit Luxus. Wenn der Blick nicht so schön gewesen wäre, wären wir gegangen!
    • Original von Bonnie
      wir warnen im Reids, weil ich geburtstag hatte und wollten Sekt/Tee trinken...hatten uns extra fein gemacht. Aber die Ober waren meeeeeeeeeeeeeega unfreundlich, knallten die Tassen lustlos hin, nix mit Luxus. Wenn der Blick nicht so schön gewesen wäre, wären wir gegangen!


      Der Artikel von Ute liest sich so, als wäre er aus nem Reiseführer o.ä. entnommen - also muss es sich nicht um Wahrheiten handeln :meinung:
    • clubschiff-profis.de
    • Fahrt zum Monte!

      wiegeil: :nein1: Man kann wunderbar mit der Seilbahn rauf und runter fahren(verglaste, geschlossene Gondeln)! :abfahrt: Kostet 14 Euro(rauf/runter). Besser noch: nur hoch fahren und runter mit dem Korbschlitten! Aber Achtung: :nein1: :nein1: :nein1: Am Sonntag fahren keine Korbschlitten, sonst immer...ist ein Erlebnis und "einmalig" auf der Welt! :sport1:
    • Radtour mit den Biking Guides

      Hi all,

      ich kann jedem nur empfehlen über AIDA ne Bikeing Tour zu buchen. Wir haben die Softtour gebucht (die hat aber schon gereicht) :crazy:.
      Zuerst ging es durch die Strassen von Funchal bis zur Markthalle, wo man sich dann eindecken kann mit Obstkombinationen wie Bannane und Mango usw., daß es nur auf Madeira gibt. Muss zugeben hat nicht mal schlecht geschmeckt.
      Danach ging es dann nur noch nach bergauf ca. 2 Stunden. Ich bin nun wirklich nicht unsportlich aber das war schon ganz schön anstrengend.
      Dafür wurde man mit einem traumhaften Blick über den Atlantik belohnt, der absolut traumhaft war. Nach einer kleinen Stärkung in einem nahe gelegenen Cafe, konnte man es richtig laufen lassen bei der Abfahrt.

      Insgesamt muss ich sagen, das war Spitze, auch unser Guide hat uns immer bei laune gehalten und die gesamte Truppe hat sich danach erst mal nen schönen Cocktail an der Bar gegönnt. :nahrung1:

      Liebe Grüße

      Carsten
    • Uns haben schon mehrere nach dem Reisebericht, den wir im Internet gefunden haben und nach dem wir auch mit dem Mietwagen gefahren sind, gefragt. Dieser war wie schon mal erwähnt, sehr gut beschrieben und ausführlich Da er schon etwas älter ist, stimmt die Straßenführung, wie beschrieben nicht mehr ganz, da inzwischen schon ne neue Straße dazu gekommen ist, ansonsten passte alles.Schaut ihn doch mal selbst an und macht euch ein Bild davon. Es gibt auch ein Berich über den Westteil der Insel.
      urlaube.info/Madeira/InseltourOsten.html
      Viel Spaß
      2003-cara Kanaren
      2005-blu Kanaren -blu Nordkap -cara w.MM
      2006-cara w.MM -cara Ostsee -cara TA Dubai
      2007-diva w.MM -cara ö.MM -vita Nordland
      2008-diva Kanaren -cara w.MM -aura Fjorde -aura NY-Dom.Rep.
      2009-aura TE -aura Nordland -cara Asien
      2010-vita Karibik - luna Nordamerika
      2011-cara Kap Horn -diva ö.MM -AROSA viva Rhein
      2012-sol Nordland
      2013-cara Westeuropa
      2013-sol Nordeuropa
      2015-diva Orient
      2015-vita Adria - vita Karibik
      2016-disney Magic casteway- vita Karibik -Bella Adria - vita Florida
      2017-bella Asien - stella Spanien, Portugal - NCL Kuba
    • Radtour Funchal...

      :wiegeil:
      Ja, das stimmt. die Radtour mit den Guides, meistens in 2 Gruppen, ist auch als "Soft-Tour" ziemlich anstregend, da es eben auch in der Stadt ziemlich viel rauf und runter geht...ist aber ganz prima, um nette Leute kennenzulernen!
      Sind alle gut drauf, fahren auch sonst Bike zu Hause und abends kann man locker in der Bar oder am Pool weiter mit den Leuten super Spaß haben! :dance3:
    • Wann finden welche Ausflüge auf Madeira statt?

      Hallo,

      wir gehen im März auf die Blu.

      Hat jemand von Euch bereits diese Reise gemacht und weiß, welche Ausflüge am Sonntag und Montag stattfinden? :gruebel:

      Vielen Dank für die Infos. :daumen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Torsten ()

    • clubschiff-profis.de
    • Den Botanischen Garten kann man auch locker in Eigenregie machen. Von der Hauptstrasse, auf die man zwangsläufig kommt wenn man den Hafen verläßt, fahren regelmäßig Busse zum Botanischen Garten und auch wieder zurück. Ist auch gar nicht teuer. Nur Sonntags fahren Sie leider nur bis nachmittags.
      Wir sind letztes Jahr Montag ganz früh los in die Markthalle (war aber nicht so prickelnd den Tag, vielleicht lags am Montag?), dann mit dem Bus zum Botanischen Garten und auf dem Rückweg noch mal quer durch Funchal. Lustig waren die unseres Erachtens recht kitschigen Figuren auf der einen Straße im Hinblick auf Weihnachten. Aber für die Einheimischen hat das sicherlich einen anderen Wert.....
      Und dann haben wir noch Madeirawein probiert und gekauft bevor wir wieder aufs Schiff sind.

      LG
      Bernd
      31.10.03 - 07.11.03 AIDA aura TM
      18.12.04 - 25.12.04 AIDA blu Kanaren
    • Da wir am Neujahrstag in Funchal ankamen hatte ich bereits von Deutschland aus bei Holidaycars einen Wagen reserviert.

      Gute Entscheidnung.... das Auto wurde direkt zum Schiff gebracht (Ausschau halten, da wo die Taixs stehen wird übergeben), nette Leute, 42 EUR (Clio) für 24 Stunden, nachts direkt beim Schiff parken und am nächsten Tag Auto einfach stehen lassen und den Schlüssel ins Handschuhfach. Super, wir konnten den Norden und Westen der Insel noch erkunden und haben danach noch Funchal angeschaut. Sehr schön alles....hat sich gelohnt.

      guenne
    • RE: Mietwagen

      Hi @ guenne,

      war auch vom 31.12.2005-07.01.2006 auf der Blu!
      Wie hat es dir gefallen? :grinser:

      Liebe Grüße Conny
      _________________________
      AIDA cara 2003
      AIDA vita 2004
      AIDA blu 2005/2006
    • RE: Wann finden welche Ausflüge auf Madeira statt?

      Also ich habe Montags den Ausflug MAD02 gemacht. Er hieß Markt und MOnte.
      Er kostete 49€ und war auch ausnahmsweise mal sein Geld wert. Zunöächst Weinprobe. Dann Besichtigt man eine Kirche. Dann Seilbahnfahren, die wirklich sehr sehr schön war... Korbschlittenfahrt...ein Muss auf Madeira.
      Und am Schluss noch ein Marktrundgang...den Botanischen Garten natürlich nicht zu vergessen...wirklich sehenswert und schön gewesen...
      Würde ich jedem empfehlen, meineMutter macht ihn deshalb nächste Woche auch mit...
    • clubschiff-profis.de