NCL Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Als unregistrierter Nutzer ist Ihr Zugriff auf dieses Forum leider eingeschränkt. Um das wasserurlaub.info Forum in vollem Umfang nutzen zu können, registrieren Sie sich einfach und schnell mit ein paar Klicks hier.

    • NCL Erfahrungen

      Hallo ich bin vor kurzen auf NCL aufmerksam geworden und wollte mal eure Meinung dazu hören!

      Und zwar liebäugele ich mit einer 10 täg. Karibik Reise ab Miami (St Thomas, Dominica, Barbados, St Lucia, St Maarten, Miami) für 590€ p.P. (3 Pers. 1507€!)!!!!!

      (Kürze Rechnung 1507€ Schiff, 250€ Servicepauschale, 2000€ ca. Flugpreise = 3757€/ vergleichsweise AIDA selbe Zeit vergleichbare Route plus 2 Nächte = 6532€!!!)

      Jetzt würde ich gerne eure Meinung bezüglich eurer Erfahrungen mit dieser Cruise Line hören!
      -- Gibt es dort einen Harken (ausgenommen Servicepauschale)?
      -- Wie sind die Amis im allgemeinen (ruhig, laut, arrogant....)?
      -- Gibt es irgendwelche vor oder nachteile in bezug auf NCL?
      -- Welche Tipps könnt ihr mir allgemein geben?

      Ich freu mich auf eure Antworten und Tipps
      Liebe grüße AnniV85
      01.2013 AIDA blu: Orient
      04.2013 AIDA mar: Mittelmeer 4
      05.2013 AIDA vita: Mittelmeer 11
      04.2014 AIDA aura: Südostasien
    • Hallo! :)

      Wir sind dieses Jahr das erste Mal mit NCL unterwegs gewesen. Wir waren mit der Norwegian Spirit von New Orleans aus in der westlichen Karibik unterwegs und haben diese Reise in positiver Erinnerung. Mit welchem Schiff ist eure Reise denn und zu welcher Jahreszeit?
      Wir fanden die Spirit einfach nur toll. Das Schiff hat klasse Achterdecks, auf denen man an Seetagen richtig viel Platz hat. Man findet immer einen schönen Platz und wir mussten nie lange suchen, wenn wir eine Liege oder einen schönen Sonnen- oder Schattenplatz haben wollten.
      Die Atmosphäre war auf dem Schiff sehr entspannt, alles ganz leger. Jeder kann sich so anziehen wie er mag, es gibt auch keine Gala Abende. Du kannst dir aussuchen, ob du ins Buffetrestaurant oder ins Bedienrestaurant gehen möchtest. Auch hier herrscht überall eine angenehme Atmosphäre und wir fanden das Essen richtig lecker. Einmal in der Woche gab es ein großes Schokoladen-Buffet, welches man sich unbedingt mal ansehen sollte, auch wenn man schon satt ist! ;)
      Wir empfanden die Amis bisher bei all unseren Reisen mit amerikanischen Schiffen als äußerst angenehme Mitreisende. Drängeln oder Unfreundlichkeit haben wir nie erlebt. Die Amis entschuldigen sich eher bei einem, wenn man ihnen auf den Fuß getreten ist...;) Die meisten sind sehr offen und man wird schnell in Gespräche verwickelt. Bei unserer Reise waren ungewöhnlich viele junge Leute an Board, so extrem ist uns das bei keiner unserer anderen Fahrten aufgefallen. Ich habe nur gehört, dass es zu Springbreak-Zeiten bisschen laut an Board sein soll, selbst habe ich zu dieser Zeit jedoch keine Reise gemacht.
      Was auch sehr praktisch sein kann,ist, dass du dir dein Essen auch auf die Kabine bestellen kannst. Wenn du also morgens früh einen Ausflug hast, kann man so viel Zeit sparen.
      Das einzige, was uns auf den Ami-Schiffen immer fehlt, ist die schöne Auslaufmusik, die es bei AIDA immer gibt. Das Schiff legt oft von vielen unbeachtet ab, wir standen immer nur mit wenigen anderen an Deck und haben uns das Auslaufen angeschaut. Aber das Gänsehautgefühl fehlt halt leider ein wenig.
      Ansonsten kann ich wirklich nur raten, NCL einmal auszuprobieren. Es ist anders als AIDA, aber auf seine Art wirklich toll. Wir würden auch jederzeit wieder NCL buchen.

      Falls du noch andere Fragen hast, versuche ich gerne, diese auch zu beantworten.

      Liebe Grüße, Claudia :matrose:
      Reiseberichte zu unseren Kreuzfahrten mit AIDA, RCCL, NCL, Carnival, Cunard, Celebrity, Princess und HAL auf 8erdeck.de
    • Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Wir waren die letzten 2 Jahre mit der Norwegian Gem im Mittelmeer unterwegs und würden bei passender Route sofort wieder NCL buchen.

      AnniV85 schrieb:


      Jetzt würde ich gerne eure Meinung bezüglich eurer Erfahrungen mit dieser Cruise Line hören!
      -- Gibt es dort einen Harken (ausgenommen Servicepauschale)?
      -- Wie sind die Amis im allgemeinen (ruhig, laut, arrogant....)?
      -- Gibt es irgendwelche vor oder nachteile in bezug auf NCL?
      -- Welche Tipps könnt ihr mir allgemein geben?


      Also Haken fällt mir jetzt keiner ein. Was du vielleicht in deine Rechnung noch mit einbeziehen musst, sind die Getränke beim Essen. Bei NCL gibt es nur Eiswasser (in unerschöpflichen Mengen :zwinker: ), seltsamen Eistee und Kaffee gratis, der Rest muss gezahlt werden, die Preise waren aber für mein Empfinden in Ordnung.

      Zum Thema Amis kann ich nicht soooo viel sagen, weil im Mittelmeer auch sehr viel andere Nationen an Bord sind. Bei der Reise ab Barcelona waren z.B. ca 500 Spanier und ungefähr 300 Malteser (heißen die so?) an Bord, bei der Reise ab Venedig sehr viele Italiener.
      Wir haben allerdings einige englischsprachige Ausflüge mitgemacht und haben nach den ersten freiwillig von den deutschen Touren auf die englischen umgebucht. Die Amerikaner und Kanadier waren wesentlich angenehmere Mitreisende als die Deutschen. Keine Nörgeleien, keine hunderttausend Fragen an den Reiseführer, die man nicht hätte stellen müssen, wenn man vorher auch nur ansatzweise zugehört hätte usw.

      Was uns nicht so gefallen hat, waren die ewigen Shoppingangebote, die mit dem Tagesprogramm auf die Kabine geflattert sind. Hatte schon manchmal den Anflug von Kaffeefahrt :lachroll: Da das ganze aber einfach zu ignorieren war und niemand gezwungen wird, irgendetwas zu kaufen, kann ich da ohne Probleme darüber hinweg sehen und bei der zweiten Reise haben wir schon gar nicht mehr darauf geachtet. Und dass man schon ab der zweiten Reise 20 % auf alle Einkäufe in den normalen Bordshops bekommt, hat mich auch nicht gestört. :zwinker:

      Die Auslaufmusik hat uns auch gefehlt. :cry2: Bei Auslaufen aus Venedig, hat aber der Cruise Director auf dem ruhigeren Bereich des Sonnendecks ganz vorne sehr viel Interessantes zu der Stadt erzählt. Da die Schiffe in der Lagune ja nur sehr langsam fahren dürfen, hat das ganze Programm über eine Stunde gedauert und war wirklich sehr informativ.
    • Ja stimmt, das mit dem Eiswasser ist so eine Sache...man bekommt es zwar wirklich den ganzen Tag überall angeboten und so wie du im Restaurant einen Schluck davon getrunken hast, kommt ein Kellner und schenkt dir schon wieder nach. ;) ABER: Bei uns schmeckte es die ganze Fahrt über nach Chlor und das geht ja mal gar nicht...also habe ich mir auch immer Getränke extra bestellt. Diese werden auch im Bedienrestaurant in der Dose serviert. Ist erstmal etwas ungewöhnlich, aber man gewöhnt sich daran...;) Wir haben so dann natürlich etwas mehr für Getränke ausgegeben, wobei ein Softdrink ca. 2 Dollar kostet, was sich ja noch im Rahmen hält. Was ich allerdings lecker fand, war die kostenlose Zitronenlimo, die es überall gab. :)
      Reiseberichte zu unseren Kreuzfahrten mit AIDA, RCCL, NCL, Carnival, Cunard, Celebrity, Princess und HAL auf 8erdeck.de
    • clubschiff-profis.de
    • @ all :sdanke: /
      Ich würde im November mit der Sun fahren!


      Ich habe noch gelesen das es Wasser- Pakete zu kaufen gibt und man eine "Limo-Flatrate" dazu buchen kann!
      -- Habt ihr diese genutzt und hat es sich gelohnt?
      -- Muss man trotzdem im Restaurant Getränke extra bezahlen oder sind diese dann in der Flatrate enthalten?
      -- Darf man Soft Drinks vom Festland mitbringen oder werden die "eingezogen"?
      -- Und noch eine Frage: Habt ihr mit Anreise Paket gebucht oder seid ihr individuell angereist (ich würde im Anschluss noch ein paar Tage in Miami dranhängen wollen!)?
      01.2013 AIDA blu: Orient
      04.2013 AIDA mar: Mittelmeer 4
      05.2013 AIDA vita: Mittelmeer 11
      04.2014 AIDA aura: Südostasien
    • Hm, also Wasserpakete sagen mir jetzt nichts und bei der Soda-Flatrate haben wir uns dagegen entschieden. Wir hatten ja nur einen Seetag und waren immer den ganzen Tag an Land. Und da mein Mann abends gern mal ein Bierchen trinkt und ich zum Essen im Urlaub lieber Wein kamen wir auf maximal 2 Cola pro Tag und Nase, da hätte sich das Paket nicht gelohnt. Muss sich aber jeder selbst durchrechnen. Wenn du so ein Paket hast, gilt das natürlich auch im Restaurant, du musst dann halt nur die Getränke zahlen, die nicht in dem Paket enthalten sind. Wenn ich das noch richtig im Kopf habe, sind das aber bei dem Paket keine Dosen sondern die Getränke kommen aus der Zapfanlage. Eigentlich sollte das aber keinen Unterschied im Geschmack machen.

      Softdrinks vom Festland mitbringen war kein Problem. Wir hatten öfter mal ein paar 0,5 l Flaschen dabei und ich hab etliche Amerikaner gesehen, die Wasser in wahnsinnigen Mengen an Bord gebracht haben (1 oder 1 1/2 Liter Flaschen in Sixpacks). Nur Alkohol wird abgenommen, am Ende der Reise bekommt man ihn natürlich wieder.

      Wir haben die Anreise über NCL gebucht und jedesmal Lufthansa Linienflüge bekommen. Und das tolle daran, wir hatten jeder 30 kg Freigepäck. :wiegeil:

      Bietet NCL keine Anschlussaufenthalte für Miami an? Vor zwei Jahren in Barcelona wurde das direkt von NCL angeboten, mit Transfer vom Schiff zum Hotel und vom Hotel zum Flughafen. Da NCL nur Linienflüge benutzt und nicht wie AIDA manchmal Vollcharter sollte das eigentlich kein Problem sein. An deiner Stelle würde ich bei NCL mal nachfragen, was da möglich ist.

      Tante Edith hat da gerade auf der Seite von NCL folgendes dazu gefunden:

      FLEXIBEL: Sie möchten vor oder nach Ihrer Kreuzfahrt noch etwas Zeit in der Stadt Ihres An- und/oder Abfahrtshafens verbringen? Mit unseren Hotelprogrammen ist auch dies unkompliziert möglich.

      INDIVIDUELL: Sie gestalten Ihren Aufenthalt gern so unabhängig wie möglich? Kein Problem! Wenn Sie ein paar Tage vor der Kreuzfahrt anreisen oder danach noch ein paar Tage länger bleiben möchten, ohne ein festes Hotelprogramm mit uns zu buchen, so ist dies auf Anfrage und nach Verfügbarkeit ohne Aufpreis möglich. Und falls Sie während Ihrer Fluganreise bzw. Flugrückreise noch an einem weiteren spannenden Ort einen Zwischenstopp einlegen möchten – auch Stopover sind auf Anfrage und nach Verfügbarkeit gegen einen geringen Aufpreis möglich.
    • Norwegian Sun

      Hallo,
      wir haben unsere aller erste Kreuzfahrt 2008 mit der "Norwegian Sun" gemacht! War unsere Hochzeitsreise :sport1:
      Ich kann das Schiff nur empfehlen. Es ist zwar schon etwas älter, aber alles war top in Ordnung. Inzwischen wurde es glaube ich auch schon wieder renoviert, wie ich gehört habe.
      Besonders gut hat uns die Bar am Heck gefallen. Man kann da schön unter einem großen Sonnensegel die Fahrt genießen und hat freie Sicht aufs Meer.
      Da es eine Karibikfahrt ab Miami war, waren natürlich größtenteils Amis auf dem Schiff. Aber auch einige hundert Deutsche waren an Bord, da die Reise damals zu einem absoluten Schnäppchenpreis von 399 Euro in Deutschland angeboten wurde. Wir haben die Amerikaner als sehr angenehme Reiseteilnehmer empfunden. Sie haben keine Ellbogenmentalität. Liegenreservier gibt es da nicht und die Amis lieben es, sich immer schön in die Schlange zu stellen :lol1:
      Man kommt mit ihnen auch schnell in Kontakt. Die Amis sind Weltmeister im Smalltalk. Wir hatten noch nie so viele Urlaubsfotos, wo wir beide drauf sind, weil ständig sich jemand angeboten hat zum Fotos machen.
      Sicherlich kann man keine Reederei mit der anderen vergleichen. Jeder hat sein eigenes Konzept. Wobei das "Freestyle Cruising" schon ähnlich wie bei AIDA ist: Freie Tischwahl im Restaurant; Wahl zwischen Buffet oder "a la Carte"; legere Kleidung auch während der Essenzeiten.
      Die Ausflüge sind auch nicht teurer wie bei AIDA, allerdings kann man auf den Inseln Eurer Reiseroute auch alles auf eigene Faust viel billiger organisieren. Was mir an Seetagen gefallen hat, war die Livemusik am Pool einer karibischen Band. Da kommt richtig Urlaubsfeeling auf. Ansonsten hält sich die Animation tagsüber in Grenzen. Ist aber sowieso nicht so mein Ding. Es gab allerdings schon organisierte Basketballspiele, Bingo und Kunstauktionen. Sportkurse sind allerdings kostenpflichtig. Genauso wie die Sauna (kann ich aber bei 30 Grad drauf verzichten). Wellnessanwendungen finde ich aber im Vergleich zur AIDA schon ein wenig teurer.
      Wir haben auf bisher beiden NCL-Touren das Getränkepaket gebucht. Kostete letztes Jahr 6,25 Dollar pro Tag. Für uns hat sich's aber gelohnt. Es gibt alle möglichen Softdrinks, aber auch Mineralwasser mit Kohlensäure. Das Getränkepaket kann man auch im Restaurant nutzen. Dazu gibt es einen Souvenirbecher, der tagsüber die Getränke auch schön kühl hält. Man bekommt die Getränke aber auch im Becher an der Bar oder in der Dose im Restaurant. Ich würde es jeder Zeit wieder dazu buchen. Lohnt sich auf alle Fälle.
      Alkohlfreie Getränke dürfen mit an Bord gebracht werden. Haben wir beim letzten Mal auch gemacht. Wir hatten uns kleine Flaschen in den USA besorgt, um diese mit auf unsere Ausflüge nehmen zu können. Wir wollten nicht auf den Inseln immer erst einen Supermarkt suchen müssen. Alkoholische Getränke gibt es auf einigen Inseln (z.B. St. Thomas) steuerfrei zu kaufen. Die Flaschen werden dann bei der Sicherheitskontrolle eingezogen und können am letzten Reisetag wieder abgeholt werden. Wir hatten aber auf Curacao so kleine Souvenirflaschen mit dem Likör als Mitbringsel gekauft. Die durften wir dann aber auch direkt mit auf die Kabine nehmen. War kein Problem.
      Falls du noch mehr Fragen hast, frag ruhig :zwinker:
    • Wir haben bisher auch nur positive Erfahrungen mit NCL gemacht. Sei es der Service an Land oder an Bord.

      Wir hatten auf unserer TA sehr viele Amerikaner. Nun ja, ich glaube man muss sie einfach so nehmen wie sie sind. ;) Sie sind keinesfalls laut aber ich dachte mir nur mal Abends im Garden Cafe (Norwegian Gem) warum man mit 100 kg Übergewicht noch im Jogger essen gehen muss. Vielleicht ist das auch ab einem bestimmtem Gewicht die einzige Kleidung die man noch tragen kann. Aber das sieht man auch nur im Buffetrestaurant und nicht in den Spezialitätenrestaurant. Es ist halt nicht konform mit dem Kleidungsgedanken den der Deutsche am Abend pflegt. ;)

      Nun gut, it´s freestyle. :daumen:

      Nein, sonst kann man nichts negatives über Amerikaner berichten. Ganz im Gegenteil, sie quatschen sehr gerne mit einem. Vielleicht oberflächlich, aber viele waren schon mal in Deutschland und erzählen dann davon oder man kann sie fragen wie sie so leben und und und.........

      Das ist auf jeden Fall ein Riesenpluspunkt von NCL oder vielleicht gar den Ami-Lines. Das internationle Flair.

      Wir hatten nette Gespräche mit Menschen aus den USA, Kanada, Mexico, Südafrika, RUSSLAND (weil das gerade hier im Forum in einem anderen Threat ein großes Thema ist *g*). Die waren so nett und wohlerzogen und gar nicht laut. Die Familie hat uns sogar in den Courtyard Bereich eingeladen und wir haben dort einen sehr netten Nachmittag verbracht.

      Ich kann mir z. B. nicht mehr vorstellen mit 2000 Deutschen meinen Urlaub zu verbringen. Da würde ich die Krise bekommen. Geht gar nicht mehr. :zwinker:

      Von der Crew brauche ich gar nicht sprechen. Die sind alle so nett, freundlich, hilfsbereit. Und wir sind eh mit dem besten Captain der Flotte gefahren. Mikael Hilden. Auch total nett!

      Getränkepakete hatten wir auch noch nicht gebucht.


      Also dann, viel Spaß mit NCL! :schwimmen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lievi ()

    • Ich bin gerade von meiner ersten Fahrt mit NCL zurück und bin einfach nur begeistert.
      Ich hatte vorher auch einige Bedenken aber die waren alle unbegründet.
      Ich fand die Atmosphäre an Bord total entspannt, obwohl so viele Nationen da waren (hauptsächlich aber natürlich US-Amerikaner und Kanadier). Ich hab mich noch nie so wohlgefühlt auf einem Schiff.
      Den Soda Pass hatte ich und ich denke, dass er sich knapp gelohnt hat (aber auch nur, weil mir ständig Soda nachgeschenkt wurde ;) ).



      Ich würd sagen: Go for it :)
      cara 2004,blu 2005, aura 2006, vita 2008, bella 2010, jade 2011, jade 2012, sun 2012, luna 2013
    • clubschiff-profis.de
    • Nochmal: Danke! :blumen:
      Das hört sich ja bis jetzt alles sehr gut an!



      -- Könnt ihr mir bitte noch sagen wie es beim Check-In abläuft?

      -- Und ich habe heute gelesen das bis Ende November Hurricane Saison ist! Habt ihr damit (schlechte) erfahrungen gemacht?
      Ich denke mir wenn es gefährlich wäre, würde der Veranstalter es nicht anbieten, oder?

      (Info: Das Problem ist ich kann immer nur für November eine längere Reise planen!!! Also verschieben geht nicht!)


      Vielen Dank Anni

      01.2013 AIDA blu: Orient
      04.2013 AIDA mar: Mittelmeer 4
      05.2013 AIDA vita: Mittelmeer 11
      04.2014 AIDA aura: Südostasien
    • cosab schrieb:

      Was willst du denn zum Checkin wissen?

      An große Unterschiede zu AIDA kann ich mich nicht erinnern.
      Sorry!
      Ganz genau! Ich würde gerne wissen wollen ob es große unterschiede zu Aida gibt? Ab wann der Check in beginnt? Wartezeiten? Was wird benötigt? usw....
      Ich will am liebsten immer alles vorher wissen um nicht wie klein Blöd dazustehen (ich bin immer so nervös!!)
      01.2013 AIDA blu: Orient
      04.2013 AIDA mar: Mittelmeer 4
      05.2013 AIDA vita: Mittelmeer 11
      04.2014 AIDA aura: Südostasien
    • Wichtig ist das du zu Hause, sobald du die Reservierungsnummer hast schon mal den Online-Checkin durchführst. Dann benötigst du auf jeden Fall bei Einreise in die USA einen biometrischen Reisepass oder noch den alten Roten Ausstellungsdatum 2005. Und ganz wichtig, den ESTA-Antrag nicht vergessen und ausgedruckt mitbringen. Kosten habe ich leider vergessen, wir haben unseren noch umsonst erhalten, Gültigkeit sind aber dann auch zwei Jahre.

      Checkin bisher: Mal schnell, mal musste man warten. Aber man hat ja Urlaub. ;)

      Zum Hurricane:

      Kann passieren! Der Captain wird das Schiff aber im Zweifelsfall weiträumig umrouten. Keine Angst. Die Schiffe halten auch was aus. Zudem gibts den Roomservice. Man muss bei starkem Seegang nicht zwangsläufig raus und im Restaurant essen.

      Wir hatten im November 2010 im Nordatlantik noch mit Ausläufern von Hurricane Tomas zu kämpfen.
    • Hurricane-Saison

      Wir haben im November 2009 die Karibik-Tour gemacht und hatten während der ganzen Zeit keinerlei Probleme mit Seegang, Wirbelstürmen etc. Es war immer super Wetter, strahlender Sonnenschein, Temperaturen um die 30 Grad und kein Regen. Lediglich am ersten Tag nach der Abfahrt ab New York hatten wir kleine Wellen. Aber die waren wirklich klein. Ich war sie nur nicht gewöhnt, da ich bisher nur auf ganz ruhiger See geschippert bind. Auf einer Transatlantik gibt's wahrcheinlich mehr Wellen :lachroll:
      Meine Kollegin hat übrigens mal eine Karibiktour im Oktober mit RCCL gemacht. Es gab damals eine Hurricanewarung. Der Kapitän hat dann die Route so geändert, dass es keine Beinträchtigungen gab. Ist denke ich auch alles kein Problem, weil ja die Warnungen immer frühzeitig bekannt gegeben werden.
      Offizieller Check-In ist um 11 Uhr. In Miami haben wir aber erst um 14 Uhr eingecheckt und mussten gar nicht warten. In New York waren wir schon um 10 Uhr am Hafen. Die Abreise der Gäste war noch in vollem Gange. Wir wollten aber wenigstens unsere Koffer schon einmal los werden, weil wir noch mal zu Fuß in die Stadt wollten. Die Koffer konnten wir dann auch sofort abgeben und man sagte uns, dass wir auch schon ruhig einchecken könnten. Das haben wir dann auch sofort gemacht (wieder ohne Wartezeit) und sind dann nochmal auf Sightseeing-Tour gegangen. Für den Check-In brauchst du übrigens dein Cruise-Ticket, Reisepass und die Kreditkarte, welche deinem Bordkonto hinterlegt werden soll.
    • clubschiff-profis.de
    • Ein Vorteil von NCL fällt mir auch noch ein.

      Du bist nach deiner ersten Reise schon Latitudes-Mitglied. Das heiß auch, dass du bei einer zweiwöchigen Reise in der zweiten Woche schon am Latitudes-Treffen Bronze teilnehmen darfst. Bei der nächten Reise erhaltet ihr schon sofort, je nach Kabinenkategorie mind. 25 Dollar pro Person BGH.

      Oder sogar schon in der zweiten Woche?

      @TexanGal

      Ihr habt doch in der zweiten Woche schon beim Treffen mitgemacht. Gab es auch ein BGH?
    • Zu einem Latitudes-Mitglieder Treffen wurden wir letztes Jahr bei unserer zweiten Tour mit der Gem nicht eingeladen, aber wir hatten einen Begrüßungsbrief, das Bordguthaben und 20 % auf Einkäufe in den Shops bekommen. Von letzterem wussten wir im Vorfeld gar nichts, haben uns aber sehr gefreut, als uns der Verkäufer im Souvenirshop (mein Mann hatte sein Käppi daheim vergessen, da musste natürlich bei einer Sommertour sofort Ersatz her) darauf hingewiesen hat. Die Ermäßigung galt auch im Kosmetikshop, was mich dazu veranlasst hat, meinen Clinique-Vorrat aufzustocken. Die amerikanischen Preise sind sowieso schon um einiges günstiger und dann auch noch 20 %...

      Momentan hab ich eher Angst vor den typisch deutschen Touristen auf unserer nächsten AIDA Tour. :zwinker:
    • Ihr wurdet nicht eingeladen? Hm, da ist sicher was schiefgelaufen. Aber gut, soviel habt ihr auch wieder nicht verpasst. ;) Ist ganz nett, aber man kann in der Zeit auch was anderes machen.

      Ja, von den Prozenten wussten wir auch nix, bis wir an der Kasse standen. ;)

      Toll fand ich auch für Latitudes. Das 2for1 in den Spezialitätenrestaurants. Zwei Personen Abendessen, eine bezahlt.
    • Hallo AnniV85,

      zum Check In wollte ich noch ergänzen, dass es für Balkonkabinen und Minisuiten sowie für Latitudes-Mitglieder separate Schalter gibt.
      (Für Suitengäste gibt es nochmal einen Extrabereich)
      Falls Ihr noch nicht an Bord gehen könnt, werden Kärtchen mit Boarding-Nummern verteilt.
      Die werden dann entsprechend aufgerufen - und die Amis halten sich auch dran, wenn es heißt: Nummer 1 freigegeben zum Boarding.
      (Man weiß ja, wie es in Deutschland zugeht, wenn das Boarding beim Flugzeug nach Sitzreihen erfolgt...)
      Nach dem Check In werden die Gäste zum Mittagessen ins Buffet-Restaurant geschickt; es hat aber auch immer eines der Bedien-Restaurants geöffnet - finden wir persönlich viel entspannter als das Gedränge beim Buffet am ersten Tag.

      Falls Du noch weitere Fragen hast :frage1: , immer her damit!

      LG Moni
      :ciao:

      Kiwi & Koala Cruise
      Sydney, Neuseeland & Great Barrier Reef mit Celebrity Solstice
    • clubschiff-profis.de