Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • @DaTree


    Willkommen zurück im Herbst. Da es für uns in zwei Wochen los geht habe ich noch eine Frage bezüglich eures Ausflugs in Neapel. Wir wollen auch individuell nach Pompeij und je nach Wetterlage evtl zum Vesuv. Habt ihr die Taxifahrt vorausgebucht oder wie ist das genau abgelaufen. Der Preis war für wieviel Personen? Einfach oder retour? Wie lange habt ihr euch jeweils in Pompeij und auf dem Vesuv aufgehalten? Wollen das ganze nicht in Hektik ausarten lassen.


    LG joelle

  • @ Joelle


    Ging alles ganz problemlos. Zuerst mit der Bahn nach Pompeij. Dort haben wir uns dann ca 2,5 Stunden einiges angesehen. Dann mit der Bahn nach Ercolano. Dort standen schon direkt am Ausgang 3 Italiener die uns Touris eine Tour auf den Vesuv anboten. Wir gingen dann in ein kleines Büro und haben 16,50 pro Person gezahlt für die Taxifahrt so weit hoch es geht, der Eintritt für den Vesuv war auch dabei und die Rückfahrt an die Haltestelle Ercolano. Auf dem Vesuv durften wir ca. 1h und 45mins bleiben. Aber denke das kann man auch mit dem Taxifahrer, bzw im Büro ausmachen, wenn man länger bleiben will, denn die schicken alle 30 mins ein neues Taxi auf den Vesuv.


    Hoffe ich habe dir geholfen.


    lg

  • SORRENT- mondäner Badeort mit Amalfi Küsten Flair



    wir sind mit dem Taxi zum Bahnhof gefahren (8Euro, Achtung, der Fahrer zeigt einem eine Tafel mit Pauschalpreisen (Hafen-Bahnhof 20€), wir haben das gezahlt, was auf dem Taxometer stand-gab auch keine Diskussion)


    Von dort fahren alle halbe Stunde die Züge nach Sorrent. (onewayticket 3,30€) Der Zug hält auch in Pompeij. Die Fahrt dauert 1 Std und ist jetzt landschaftlich nicht der Brüller. In Sorrent kann man dann in 10 min bis zu den Häfen laufen.


    Es gibt 3 Häfen (Buchten) in Sorrent, wobei der letzte, der schönste ist. Im ersten Hafen sind die Fähranleger, im zweiten die privaten Badestege und im dritten, die Fischerboote und die schönen Häuser am Wasser.


    Die privaten Badestege verlangen ca. 8€ pro Tag.Die öffentlichen Badestellen sind nicht schön.



    Zurück sind wir dann mit dem Speedboot gefahren (11€ p.p), die Fahrt dauert 30 min und man kommt ja praktisch direkt am Schiff wieder an. Die Fahrkarten gibt es an den Schaltern ca. 1 std vor Abfahrt des Bootes.Die aktuellen Fahrpläne bekommt man in jedem Hotel.



    Hat sich auf jedenfall gelohnt.

  • Wir waren am 30.09.2009 mit der Vita in Neapel und haben vorab per Email bei Sorrento Top Car (http://www.sorrentotopcar.com/) einen individuellen Ausflug gebucht. Der Emailkontakt war sehr angenehm und auch vor Ort wurden wir nicht enttäuscht! Unsere Gruppe (13 AIDA-Fans) fand sich pünktlich am Treffpunkt um 8:45 Uhr an Bord der Vita ein.


    Wir wurden um 9:00 Uhr im Hafen von Neapel bereits erwartet. Ein blauer Mercedes-Minibus nahm uns auf und es konnte ohne Verzögerung losgehen! Unser Fahrer hieß Vincenzo und unsere deutschsprachige Reiseleiterin Julia. Sie ist als halbe Italienerin in Berlin geboren und vor einigen Jahren der Liebe wegen nach Italien gegangen.


    Die Fahrt durch Neapel war anfangs durch Stau begleitet, welcher jedoch durch unseren guten Fahrer schnellstmöglich umfahren wurde. Wir fuhren zunächst Richtung Sorrent. An einem Aussichtspunkt kurz vor Sorrent hielten wir mit Blick auf die Stadt. Leider war es noch ziemlich diesig.


    Die Fahrt ging weiter entlang der zauberhaften Amalfiküste nach Positano. Auch hier hielten wir zunächst oberhalb des Ortes mit einem tollen Blick. An einem Obst/Gemüse/Souvenirstand konnten kleine Mitbringsel erworben werden (Kräuter, Limoncello, Gewürzketten etc.). In Positano hatten wir dann ein knappe Stunde Aufenthalt und wir erkundeten die kleinen steilen Gassen. In einem kleinen Cafe nahmen wir eine Erfrischung zu uns. Die Fahrt ging weiter entlang der steilen und kurvigen Amalfiküste bis nach Amalfi. Der Aufenthalt in Amalfi betrug knappe 2 Stunden, da wir hier auch einen Mittagssnack einnehmen wollten. Julia führte uns zunächst zum Dom von Amalfi, erzählte uns einige Dinge dazu und gab uns einen Empfehlung bezgl. des Mittagssnacks, dem wir gerne folgten. In einer Seitengasse, weg vom Touristentrubel, saßen wir in einer kleinen Trattoria und aßen wunderbare Pizza und Bruschetta zu moderaten Preisen! Der Bummel in Amalfi fiel aufgrund des Essens etwas knapp aus, aber wir wollten ja noch nach Pompeji!


    Es waren wieder alle pünktlich beim Treffpunkt und wir fuhren zurück Richtung Neapel nach Pompeji. Nach gut 1 Std. Fahrt kamen wir um kurz nach 15 Uhr in Pompeji an und vereinbarten uns um 17 Uhr wieder zu treffen. Also hatten wir knappe 2 Std. für die Besichtigung der Ausgrabungsstätten. Für einen ersten Überblick absolut ausreichend. Für mehr Tiefgang müssten man Pompeji "solo" besichtigen. Der Eintritt in Pompeji betrug 11,--€ p.P.! Es waren -entgegen meiner Erwartung- auch zu dieser fortgeschrittenen Tageszeit noch einige größere Gruppen unterwegs (es lagen diesen Tag vier Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Neapel). Trotzdem verlief es sich recht gut und wir konnten schöne Aufnahmen machen. Durch die tiefer stehende Sonne gab es sehr schöne Motive!


    Die Rückfahrt verlief schnell und unkompliziert und wir waren um 17:30 Uhr an der Vita.


    Wir erhielten während der gesamten Fahrt Informationen von Julia. Diese waren -nach meinem Empfinden- genau richtig dosiert. Nicht zuviel, nicht zu wenig! Vincenzo war ein gemütlicher und nicht aus der Ruhe zu bringender guter Fahrer. Vorallem die Strecke entlang der kurvigen Steilküste war echt nicht ohne und wir hatten keine einzige kritische Situation :thumbup: !


    Wir haben für diesen wirklich sehr schönen und individuellen Ausflug pro Person 60,--€ bezahlt (Eintritte, Essen und Trinkegeld excl.). Wir hätten mit einem AIDA-Ausflug nicht so viel geschafft und können Sorrento Top Car nur empfehlen!!!


    Für Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung!


    Janine :ciao:


    P.S.: :sdanke: an alle Teilnehmer aus diesem Forum :blumen: - es hat alles wunderbar mit Euch funktioniert und ich fühle mich ambitioniert weiterzumachen :zwinker:.

    Cara-1999, 2000, 2012
    Vita-2002 + 2009
    Aura-2003, 2005, 2008, 2009, 2010, 2011+ 2016
    Diva-2007 + 2008
    MEIN SCHIFF 2 -2011
    MEIN SCHIFF 1 -2012
    Mar-2012 + 2015
    Stella 2013 2x
    Bella 2013
    Sol 2013
    Luna 2014+2015
    Blu 2016
    Prima 2016


    260 Nächte AIDA, 10 Tage MEIN SCHIFF
    14 Tage Cara (Nordlichter) gebucht

  • wir haben letzte woche in neapel pompei auf eigene faust besucht, so wie es hier im forum schon gut beschrieben wurde. mit dem bus zum bahnhof und weiter bis zur haltestelle pompei scavi. uns hat es in neapel nicht wirklich gut gefallen, daher werden wir beim nächsten besuch in neapel wahrscheinlich eher nach capri fahren oder gar auf dem schiff bleiben. von anderen leuten die nach capri waren hörte man nur die insel sei total überlaufen gewesen.

    7/08 AIDAcara westl. Mittelmeer
    03/09 AIDAaura Karibik
    09/09 AIDAbella westl. Mittelmeer
    03/10 AIDAvita Karibik
    09/10 AIDAdiva östl. Mittelmeer
    04/11 AIDAsol Taufe+Jungfernfahrt
    12/11 AIDAbella Kanaren
    01/16 AIDAblu Kanaren
    12/16 AIDAsol Kanaren
    03/17 AIDAprima Metropolen
    11/17 AIDAprima Kanaren
    05/18 AIDAperla Metropolen
    01/19 AIDAnova Kanaren 2x

  • Hallo,


    wir waren in der Woche 27.09.09 bis 04.10.09 mit der Norwegian Gem
    (nebenbei bemerkt eine attraktive Alternative zu AIDA) im westlichen
    Mittelmeer unterwegs. Im Hafen Neapel sind wir mit dem Schellboot nach
    Capri gefahren (kappe Stunde) und haben uns dort ein kleines Motorboot
    gemietet. Das hat 80 € gekostet für zwei Stunden inklusive Sprit. So
    ein Boot kann man haben für max. 5 Personen und braucht keinen
    Bootsführerschein (braucht man in Italien erst ab ein er bestimmten
    Kubikzahl). Wir haben in dieser Zeit die Insel ganz gemütlich umrundet,
    ich bin zwischendurch sogar mal geschwommen. In die Grotten kann man
    mit dem Boot leider nicht fahren, aber es war auch so ein Erlebnis die
    Insel Capri mit ihren Steilküsten vom Meer aus zu sehen. Unser
    5-jähriger Sohn hat auch Riesenspaß gehabt.


    Gruß


    mgrimm

  • Also Capri ist immer eine Reise wert.


    Wir sind vom Schiff aus direkt links zu den Fähren gegangen. Leider sind diese mit 32 €uro pro Person hin un zurück etwas zu teuer wie ich finde aber wir haben es trotzdem gemacht. Nach ca. 50 Minuten sind wir auf Capri angekommen. Dann erstmal orientiert. Sind dann mit dem Bus vom Hafen aus für 1,40 pro Person nach Annacapri. Von da aus wieder für 1,40 pro Person zu Grotta Azura. Die haben wir uns angeschaut. Preis 10,50 €uro pro Person. Danach wieder mit dem Bus zurück nach Annacapri und in den nächsten Bus zum Hafen zurück. Es war sehr schön da und würde ich jedem empfehlen.

  • Hallo zusammen,


    wir sind im Juli 2010 in neapel mit der Bella. Und ich hät da noch ein paar Fragen, da wir nix über Aida buchen möchten.


    Das mit dem Seegang und das dann die Schnellboote nicht fahren tritt ja bestimmt meistens nur in den kälteren Monaten (herbst usw.) ein oder?


    Die Fähren fahren aber immer oder habe ich das falsch verstanden?


    Die Preise von 10 € (Fähre) und 17 € (Schnellboot) beinhalten nur EINE Tour?


    Capri soll ja ziemlich überlaufen sein, deshalb überlegen wir auf ischia auszuweichen. Wie kann ich mir das dort vorstellen, ist auch ein gemütliches Örtchen, wo es etwas zu sehen gibt und wo man schlendern kann, gemütlich in nem Cafe sitzen oder andere Aktivitäten unternehmen oder ist das eher "langweilig" dort und man hat kaum Möglichkeiten?


    Gibt es einen leicht zu erreichenden und schönen Strand auf ischia, so das man Badezeug mit nehmen könnte?


    Besten Dank.

  • danke, aber die Fähren fahren dann trotzdem? so hatte ich das hier rausgelesen, kann es aber auch falsch verstanden haben.


    Kann noch jemand was zu meinen Fragen bzgl. Ischia sagen?

  • @ nitro 165






    Die beiden Inseln Capri und Ischia sind nicht wirklich vergleichbar. Ischia ist wesentlich weitläufiger. Mit einer (günstigen) Bus-Tageskarte lässt sich Ischia aber in ca 75 Minuten "umrunden". Vom Bootsanleger aus sind auch Spaziergänge nach Ischia Stadt möglich. Natürlich gibt es dort auch die Möglichkeit, in (oder im Juli vor) einem Cafe zu sitzen. Der Ort zieht sich an der Küste über eine Strecke von ca 2-3 KM hin.


    Wenn nicht zu viele Schiffe gleichzeitig in Neapel liegen, würde ich für einen Tagesausflug gleichwohl Capri vorziehen, wobei man -wenn möglich- mit dem Bus auch nach Anacapri fahren sollte. Sollte Euch Capri zu überlaufen sein, käme auch ein Ausflug auf die Insel Procida in Frage.

  • clubschiff-profis.de
  • Hallo liebe Mitfahrer,
    diesen Ausflug haben wir im letzten Jahr geplant und gemacht.
    Wäre das auch was für euch ?
    Ev. auch mit anderen Orten ?
    Sollte Interesse bestehen bitte ich um eine Nachricht
    LG Wilfried



    Zitat von »Kussmundfan« Wir waren am 30.09.2009 mit der Vita in Neapel und haben vorab per Email bei Sorrento Top Car (http://www.sorrentotopcar.com/) einen individuellen Ausflug gebucht. Der Emailkontakt war sehr angenehm und auch vor Ort wurden wir nicht enttäuscht! Unsere Gruppe (13 AIDA-Fans) fand sich pünktlich am Treffpunkt um 8:45 Uhr an Bord der Vita ein.


    Wir wurden um 9:00 Uhr im Hafen von Neapel bereits erwartet. Ein blauer Mercedes-Minibus nahm uns auf und es konnte ohne Verzögerung losgehen! Unser Fahrer hieß Vincenzo und unsere deutschsprachige Reiseleiterin Julia. Sie ist als halbe Italienerin in Berlin geboren und vor einigen Jahren der Liebe wegen nach Italien gegangen.


    Die Fahrt durch Neapel war anfangs durch Stau begleitet, welcher jedoch durch unseren guten Fahrer schnellstmöglich umfahren wurde. Wir fuhren zunächst Richtung Sorrent. An einem Aussichtspunkt kurz vor Sorrent hielten wir mit Blick auf die Stadt. Leider war es noch ziemlich diesig.


    Die Fahrt ging weiter entlang der zauberhaften Amalfiküste nach Positano. Auch hier hielten wir zunächst oberhalb des Ortes mit einem tollen Blick. An einem Obst/Gemüse/Souvenirstand konnten kleine Mitbringsel erworben werden (Kräuter, Limoncello, Gewürzketten etc.). In Positano hatten wir dann ein knappe Stunde Aufenthalt und wir erkundeten die kleinen steilen Gassen. In einem kleinen Cafe nahmen wir eine Erfrischung zu uns. Die Fahrt ging weiter entlang der steilen und kurvigen Amalfiküste bis nach Amalfi. Der Aufenthalt in Amalfi betrug knappe 2 Stunden, da wir hier auch einen Mittagssnack einnehmen wollten. Julia führte uns zunächst zum Dom von Amalfi, erzählte uns einige Dinge dazu und gab uns einen Empfehlung bezgl. des Mittagssnacks, dem wir gerne folgten. In einer Seitengasse, weg vom Touristentrubel, saßen wir in einer kleinen Trattoria und aßen wunderbare Pizza und Bruschetta zu moderaten Preisen! Der Bummel in Amalfi fiel aufgrund des Essens etwas knapp aus, aber wir wollten ja noch nach Pompeji!


    Es waren wieder alle pünktlich beim Treffpunkt und wir fuhren zurück Richtung Neapel nach Pompeji. Nach gut 1 Std. Fahrt kamen wir um kurz nach 15 Uhr in Pompeji an und vereinbarten uns um 17 Uhr wieder zu treffen. Also hatten wir knappe 2 Std. für die Besichtigung der Ausgrabungsstätten. Für einen ersten Überblick absolut ausreichend. Für mehr Tiefgang müssten man Pompeji "solo" besichtigen. Der Eintritt in Pompeji betrug 11,--€ p.P.! Es waren -entgegen meiner Erwartung- auch zu dieser fortgeschrittenen Tageszeit noch einige größere Gruppen unterwegs (es lagen diesen Tag vier Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Neapel). Trotzdem verlief es sich recht gut und wir konnten schöne Aufnahmen machen. Durch die tiefer stehende Sonne gab es sehr schöne Motive!


    Die Rückfahrt verlief schnell und unkompliziert und wir waren um 17:30 Uhr an der Vita.


    Wir erhielten während der gesamten Fahrt Informationen von Julia. Diese waren -nach meinem Empfinden- genau richtig dosiert. Nicht zuviel, nicht zu wenig! Vincenzo war ein gemütlicher und nicht aus der Ruhe zu bringender guter Fahrer. Vorallem die Strecke entlang der kurvigen Steilküste war echt nicht ohne und wir hatten keine einzige kritische Situation !


    Wir haben für diesen wirklich sehr schönen und individuellen Ausflug pro Person 60,--€ bezahlt (Eintritte, Essen und Trinkegeld excl.). Wir hätten mit einem AIDA-Ausflug nicht so viel geschafft und können Sorrento Top Car nur empfehlen!!!


    Für Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung!


    Janine


    P.S.: an alle Teilnehmer aus diesem Forum - es hat alles wunderbar mit Euch funktioniert und ich fühle mich ambitioniert weiterzumachen .



    Genau diese Tour haben wir am 26.10.2009 mit Julia von http://www.sorrentotopcar.com noch mal gemacht.
    Wir waren mit 16 Teilnehmern .
    Sowohl der sehr nette Mailkontakt mit Julia wie auch die Tour ist bei allen sehr gut angekommen.
    Pompeji haben wir mit einer deutschsprachigen Führerin besichtigt die uns viele Detais nahegebracht hat.
    Wir können nur bestätigen eine Top Tour mit sehr qualifizierter Reiseleitung durch Julia sowie sehr guter Führung durch Pompeji
    Der Individuelle Preis incl. Führung Pompeji von 55,--€ pro Person war sehr Fair.
    Danke an Julia von der ganzen Teilnehmergruppe.


    LG Wilfried

  • Hallo euch,


    als Neueinsteiger hab ich gleich mal ne Frage. Ich bin in Neapel mit meinen beiden kleinen Töchtern und Frau und möchte nicht das "ich muss alles sehen" Programm durchziehen, daher die Frage. Ich möchte zum Castell hinauf - habe gelesen das es vom Hafen aus am (am Hafencastell vorbei) zur Via Toledo geht und dann Rechts (Richtung Piazza Carita) in die Seilbahn rein.


    Das wäre dann hier, oder?:


    http://maps.google.de/maps?f=q….001976,0.004823&t=h&z=18


    Aussteigen würde ich dann bei Petraio - das wäre dann dort:


    http://maps.google.de/maps?hl=….001976,0.004823&t=h&z=18


    Nun hab ich aber auch gelesen das das Castell selbst nicht der Bringer ist, sondern man nur da hoch sollte um den Ausblick zu genießen. Wie ist da eure Meinung? Von wo hat man denn den besten Ausblick, was macht Sinn?


    Grüssle

  • Hallo,


    kann mir jemand Auskunft geben, wieviel eine Taxifahrt vom Hafen-Vesuv-Hafen bzw. absetzen in der Altstadt kostet? :blumen:


    Wir haben 2 manchmal maulende Teenager mit dabei und von daher wäre vielleicht eine Taxifahrt für uns alle vier streßfreier. :S


    Ein Ausflug zum Vesuv mit der AIDA würde uns ja auch locker 200,-- Euro kosten.


    Besten Dank im voraus. :sdanke:
    zilly :matrose:

  • Direkt vor dem Hafengelände fahren hop on hop off Busse mit verschiedenen Routen ab. Die waren nicht so teuer. Dann stehen jede Menge Taxen parat. Die fahren einen auch überall hin. Preise sind verhandlungssache. Wir haben uns auch nur in Neapel rum rahren lassen. Der hat überall gehalten, wo wir wollten. Auch durch die Altstadt hat er uns gefahren. Da kommen ja die Busse nicht rein und durchgelaufen wäre ich da ehrlich gesagt auch nicht. Das Gassengewirr ist schon der Wahnsinn. Aber absolut sehenswert. Unbedingt Zitronenlikör kaufen :trrink1: Super lecker. Wir waren so gut 2 Stunden unterwegs. Ich weiß jetzt nicht mehr den genauen Preis, da wir zu dritt waren. Aber wie gesagt, das wird vorher verhandelt.
    Aber vorsicht, rote Ampeln kennen die nicht :hahahah: Das wird euren Teenies gefallen. :zwinker: Ich kam mir manchmal vor wie Lara Croft :lol1:
    LG :ciao:

  • Wir würden sehr gerne einen Ausflug nach Positano machen, hat jemand eine Idee wie man da hinkommt? Der Ausflug den Aida anbietet, stoppt leider nur in Sorrent und Amalfi.


    Alles was ich bisher herausgefunden habe ist: mit dem Zug bis Sorrent und dann entweder mit dem Bus oder mit dem Taxi weiter. Mietwagen kommt eher nicht in Frage, der Verkehr in Neapel soll recht heftig sein.


    Gibt es vielleicht eine Schiffsverbindung von Neapel nach Positano?



    Oder gibt es noch andere die auch die Reise vom 25.6. - 5.7.10 machen und an dem Ausflug individuell mit Julia interessiert sind? Ich habe allerdings noch keine Anfrage bei Sorrent Top Car gestartet.



    LG

    Einmal editiert, zuletzt von gemma ()

  • clubschiff-profis.de
  • Hallo Zilly,


    ich kann Dir leider nicht sagen, was eine Taxifahrt zum Vesuv vom Hafen aus kostet.
    Wir haben vor zwei Jahren diesen Ausflug zum Vesuv als einzigen über die Aida gebucht und es nicht bereut. Es war wirklich toll!
    Mit dem Bus ist man bestimmt eine halbe/dreiviertel Stunde unterwegs. Die Fahrt ist zum Ende ziemlich abenteuerlich und hat Spaß gemacht.
    Ich weiß nicht, ob das immer noch so ist, aber wenn man den Vesuv ganz hoch spazieren möchte, kann man dies nicht ohne Begleitung eines Bergführers tun.
    Vor Ort würde man dann Eintritt bezahlen und einen Bergführer, der Euch begleitet, von daher solltet Ihr Euch vielleicht doch überlegen, diesen Ausflug über die Aida zu buchen.
    Nachmittags könntet Ihr Euch ja immer noch überlegen, zu Fuß in die Altstadt zu gehen. Vom Hafen in die Stadt ist es nicht weit.


    Viele Grüße,


    Sandra

    Mai 2004 - (alte) AidaBlu Nordtour
    Juni 2008 - AidaDiva WMM
    Mai 2009 - AidaBella WMM
    Mai 2010 - AidaCara Ö/WMM
    Juni 2010 - AidaVita WMM
    August 2010 - AidaAura Nordtour
    März 2011 - AidaBlu Kanaren
    November 2011 - AidaAura Karibik
    Mai 2012 - AidaCara Nordtour
    September 2012 - AidaBlu Nordtour
    März 2013 - AidaStella Fanreise
    April 2013 - AidaDiva ÖMM
    März 2014 - AidaCara Westeuropa
    Juni 2014 - AidaBlu WMM
    September 2015 - AidaVita Adria
    Mai 2016 - AidaPrima Metropolen - Jungfernfahrt - Taufe - Olé
    März 2017 AidaMar Karibik & Mittelamerika
    August 2017 - AidaAura WMM
    Juni 2018 - AidaPrima WMM
    September 2018 - AidaBlu Adria
    April 2019 - AidaDiva Kurztour

    August 2019 - MS❤️ - WMM mangels Alternative von AIDA zur Nova

  • Hallo Molax,


    ich habe mich auch schon damit befasst, ob Fähre oder Schnellboot, weil es für uns zu
    dritt doch ein ganz schöner Kostenunterschied ist.


    Beachte aber bitte, dass die Fähren (Traghetti) nur selten fahren. Wenn ich's richtig sehe,
    fährt eine um 12.55 Uhr nach Capri. Ich finde, das lohnt sich dann gar nicht mehr.


    Für uns käme dann nur früh mit dem Schnellboot (z.B. um 9.30 Uhr) in Betracht und dann
    evtl. zurück um 14.50 Uhr mit der Fähre. Wenn man auch mit dem Schnellboot zurückfahren
    würde, könnte man noch 1 oder 2 Stunden länger auf Capri bleiben.


    Wer hat Erfahrung mit der Seilbahn? Ich habe gehört, die ist zu Stoßzeiten so überfüllt,
    dass man gar keine Chance hat, einen Platz zu bekommen. Wie wäre alternativ die Fahrt
    mit dem Bus? Oder sind die Busse genau so voll?


    LG!


    Dirk

  • Wir waren letztes Jahr im August drüben, und haben gleich die Fähre um 8.35 genommen. Als wir ankamen war es noch recht leer, was sich aber die nächste Stunde ändern sollte.


    Wir wollten mit dem Bus hochfahren zur Seilbahn, der kommt laut Fahrplan alle 5 Minuten. Warten mussten wir da wir so früh dort waren eigentlich nur ca. 2 Fahrten.


    Als wir aber eigentlich an der Reihe waren, kam der Bus den Berg herunter, lud gegenüber einen älteren Mann ein und fuhr wieder ab. Das Verdutzen war unter den anderen wartenden groß und als der Bus sich ca. 20 Min nicht mehr blicken ließ, sind wir und auch viele andere gegangen.


    Tja wir sind dann noch auf eigene Faust herumgelaufen, da es aber überall total voll war haben wir nichts mehr großartig unternommen.


    Auf den Bus ist also nicht wirklich verlass. :nein1:


    Und an der Seilbahn standen derart viele Menschen, das das ewig gedauert hätte.

    4x AIDAbella


    2x AIDAsol


    2x AIDAmar


    1x AIDAblu

  • clubschiff-profis.de