Internet / WLAN / Telefon an Bord

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Hallo,


    ich habe folgende Fragen:


    Kann ich mich mit meinem IPhone im Flugmodus (W-Lan an) ohne weiteres (ohne Anmeldung, ohne Registrierung, ohne Zugangsdaten, ohne Kosten) mit dem Bord W-Lan verbinden?


    Kann ich ein weiteres Gerät, beispielsweise einen Drucker, oder in unserem Fall eine Babykamera, mit dem Bord W-Lan verbinden, so dass die Geräte über das Bord W-Lan kommunizieren / Daten austauschen können?


    Vielen Dank für Eure Antworten!

  • Dort habe ich schon gestöbert aber leider keine konkreten Informationen zu meinem Vorhaben gefunden.


    Bist du sicher dass ein Passwort für die Verbindung mit dem Bord WLan erforderlich ist, auch wenn ich nicht das internet nutzen möchte?

  • @ AIDA Diddi


    Was Du meinst nennt sich "WLAN Client Isolation". Im eigenen WLAN Zuhause ist diese Client Isolation meistens deaktiviert. Das bedeutet, dass sich die einzelnen Geräte im WLAN gegenseitig "sehen" und über das WLAN untereinander kommunizieren können. Da sich in Deinem Heimnetz nur Deine eigenen Geräte befinden, ist das auch völlig in Ordnung,



    Beispiel: Client Isolation in den Einstellungen einer FritzBox.



    In öffentlichen WLANs (also im Restaurant, Hotel, Einkaufszentrum, ICE, Flugzeug, etc.) stellt fehlende Client Isolation ein erhebliches Sicherheitsproblem dar. Stell Dir einfach vor, Du nutzt das WLAN in einem Hotel oder Einkaufszentrum, und irgendwo im selben Gebäude sitzt ein böser Mensch, der mit seinem Computer gezielt nach Schwachstellen in den mit dem WLAN verbundenen Geräten sucht.


    Aus diesem Grund sollte in öffentlichen WLANs immer eine "Client Isolation" aktiviert sein. Jedes mit dem WLAN verbundene Gerät kann dann ins Internet, aber die einzelnen Geräte können untereinander nicht direkt kommunzieren.



    Anders formuliert: wenn der Netzwerk Administrator auf dem Schiff, sein WLAN bzw. seine Netzwerk Komponenten vernünftig konfiguriert hat, dann sollte eine direkte Kommunikation zwischen Deiner Babycamera und Deinem iPhone über das WLAN des Schiffes nicht möglich sein.

  • ganz eindeutig:


    wenn Du Dich nur mit dem Bordportal (per WLan) verbinden willst brauchst Du kein Passwort.


    Wenn Du allerdings persönliche Daten z.b. Dein Bordkonto sehen willst, ist natürlich ein Passwort notwendig.


    Alle anderen Sachen wie Wetter und ähnlich öffentlich verfügbare Daten sind frei zugänglich.


    eljoge

    unsere Homepage findet Ihr in den einschlägigen Suchmaschinen unter URLAUBSIMPRESSIONEN


    1986 China / Linienschiff
    1991 Beagle / Galapagos
    2006 Polarlys / Hurtigrute
    2007 Wilhelm Tham / Götakanal
    2008 Odyssey / Murray River
    2010 Aidablu /Ostsee
    2012 Aidadiva / Transasien 4
    2013 Aidaaura / Adria u. Schwarzes Meer
    2014 Queen Elizabeth / Hamburg-Oslo-Hamburg
    2014 Aidaluna / Transkaribik 3 + Karibik 1
    2015 Norwegian Jade / Venedig-Barcelona
    2016 Aidavita / Große Ostseereise
    2017 Mein Schiff 3 / Vereinigte Arabische Emirate
    2017 Aidadiva / Transamerika+Nordamerika (Kanada)
    2018 Aidaaura / von Mauritius nach Venedig
    2018 Aidastella / mediterrane Highlights 1

  • Das die 250 MB so schnell weg waren hat mit der Abmeldung weniger zu tun, es reicht nämlich nicht nur die automatischen Updates auszuschalten sondern auch die automatische Synchronisation.
    Beides sind üble Datenfresser

  • AIDA diddis Frage: "Bord W-Lan offen?"



    Dass das reine Verbinden mit dem bordeigenen WLAN ohne ein Passwort möglich ist, ist ja nur ein Teil der ursprünglichen Frage von AIDA diddi. Der zweite Teil seiner Frage war ja, ob zwei Endgeräte, die beide mit dem bordeigenen WLAN verbunden sind, auch problemlos miteinander kommunizieren können. Und genau da setzt das Problem ein.



    Sofern alle mit dem bordeigenen WLAN verbundenen Geräte beliebig untereinander kommunizieren können, dann wäre das natürlich gut für AIDA diddi, denn dann könnte sein iPhone auch Bilder von seiner Babycamera holen. Dann könnten aber auch die Endgeräte von hundert anderen Passagieren untereinander kommunizieren. Und im schlimmsten Fall könnte ein verbundenes Endgerät, auf dem sich ein bösartiger Virus befindet, den Versuch unternehmen, diesen auf andere verbundenen Endgeräte zu übertragen.


    Aus diesem Grund sind öffentliche WLANs üblicherweise so konfiguriert, dass die einzelnen verbundenen Endgeräte nicht direkt miteinander kommunizieren können (Stichwort: Client Isolation). Das verhindert, dass ein mit einem bösartigen Virus behaftetes Endgerät, die Endgeräte anderer Teilnehmer im Netz infiziert. Leider verhindert dies auch die direkte Kommunikation zwischen AIDA diddis Babycam und seinem iPhone.



    Ob in den bordeigenen WLANs auf den Schiffen der AIDA Flotte letztendlich Client Isolation aktiviert ist oder nicht, kann man an Bord selbst testen, indem man auf seinem Smartphone oder Tablet ein entsprechendes Netzwerk Tool laufen lässt. Ein solches Netzwerk Tool scannt das lokale Netz und zeigt dann an, welche anderen Endgeräte noch im selben Netz gefunden wurden. Sieht man hier nur ein paar Router/Server von AIDA, dann ist Client Isolation aktiviert. Sieht man dagegen auch die Endgeräte von vielen anderen Passagieren, dann ist Client Isolation nicht aktiviert.


    .

  • Ich habe für meine Reise die SMF gebucht. Kann man diese mit zwei Smartphones nutzen (natürlich nicht gleichzeitig, sondern erst ausloggen, dann einloggen...)?
    Danke

    Auf der blu 25.12.18 - 08.01.19 Indischer Ozean
    Auf der bella 26.12.16 - 09.01.17 SO-Asien
    Auf der luna 19.12.15 - 02.01.16 Karibik und Mexiko :-)
    Auf der blu Ostern 2013 Rotes Meer

  • clubschiff-profis.de
  • Hallo @tommboy, Du kannst die SMF auch mit noch mehr Endgeräten nutzen, wenn Du so vorgehst, wie Du es beschrieben hast. Du mußt natürlich auch die PIN von demjenigen benutzen, der die SMF gebucht hat!

    • 05.11. - 12.11.2011 vita westliches Mittelmeer
    • 24.08. - 31.08.2012 MS1 östliches Mittelmeer
    • 07.02. - 18.02.2013 bella Kanaren 7
    • 15.06. - 29.06.2013 luna Nordkap
    • 29.03. - 05.04.2014 stella Kanaren 9
    • 27.09. - 14.10.2014 cara Nordeuropa 6
    • 23.05. - 30.05.2015 bella Metropolen 4
    • 17.10. - 04.11.2015 mar Transamerika 7
    • 23.07. - 02.08.2016 blu mediterrane Highlights 1
    • 21.01. - 28.01.2017 prima Metropolen 1
    • 22.03. - 08.04.2017 aura von Dubai nach Mallorca 2
    • 30.06. - 07.07.2017 bella Norwegen ab Kiel 6
    • 04.11. - 18.11.2017 prima von Hamburg nach Gran Canaria
  • Das die 250 MB so schnell weg waren hat mit der Abmeldung weniger zu tun, es reicht nämlich nicht nur die automatischen Updates auszuschalten sondern auch die automatische Synchronisation.Beides sind üble Datenfresser

    Hallo,
    dann fasse ich das mal für mich kurz zusammen. Also ich fahre in die Karibik und möchte Whatts-Uppen und Instagram Fotos verschicken. Dann möchte ich vll. 1 mal am Tag Mails abrufen. Und möchte alle 3 Tage nach Deutschland in einem Hotel-Wlan-Netz per Whatts up telefonieren.


    Ich nehme also eine SMF. Dann mache ich es so wie die Wasserschildkröte und rufe die Mails mit minutengenauer Abrechnung ab und wenn ich telefonieren will suche ich mir ein offenes WLAN-Netz.


    Das müsste doch dann so alles ok sein?


    abac36da9f537e819ee83c3e9aae702d8db9c360


    vor diesen Touren


    25 Seenotrettungsübungen :schwimmen: uff dem "Buckel und der Planke"

  • Einen wunderschönen guten Tag


    Ich bin neu hier und auch neu was Schiffsreisen angeht. Aktuell haben wir - meine Frau und ich - bereits gebucht und wir arbeiten uns durchs Kleingedruckte.


    Aida bietet hier (https://media.aida.de/fileadmi…917_MyAIDA_Checkliste.pdf) eine Checkliste, mir der man die Reise vorbereiten kann. Hier finde ich den Hinweis, dass man unter anderem Satellitenhandys nicht mitnehmen darf. Wieso ist sowas verboten? Im Notfall ist das doch die einzige halbwegs zuverlässige Kommunikation.


    Und das Ding steht in einer Langen Liste mit verschiedenen Hieb- und Stichwaffen, Sprengstoffen, Schlagstöcken und Elektroschocker. Hat da einer gepennt, als er die Liste schrieb oder ist das ernst zu nehmen?


    Herzliche Grüße
    Wolfgang Uhr

  • Wenn es den erlaubt wäre, über welches Netz ( Satellit) willst du dich einwählen!


    Gehe mal davon aus das dies ernst gemeint ist , kannst auch Bekanntschaft mit dem Sicherheit Offizier machen ;-)
    und/oder
    Personen, die sich weigern, die Sicherheitsrichtlinien zu befolgen, wird der Zutritt zum Schiff verweigert!

    Was ist das für ein Bla Bla hier zur Zeit :traurig: 
    Traumkabine: 10292 SC Heck Preisleistung passt leider nicht.



  • Er will doch nur im Notfall eine Meldung absetzten. :sironie:


    Es wird wohl eine Sicherheitsmaßnahme sein. Es könnten ja alle sich so einen Knochen für 700,00 Euronen kaufen und dann an Deck versuchen eine Verbindung aufzubauen.

  • So eine Art Selbsthilfegruppe. :D

    02/2014 AIDAstella Kanaren - 6203
    07/2014 AIDAdiva ÖMM - 6249
    02/2015 AIDAdiva Orient - 6167
    08/2015 AIDAluna Nordeuropa - 6261
    08/2016 AIDAblu WMM - 6169
    10/2016 AIDAbella Adria - 6167
    08/2017 AIDAbella Ostsee - 6167
    05/2018 Mein Schiff 1 Taufreise - 11028
    10/2018 AIDAsol Nordeuropa - 6169
    02/2019 AIDAmar Portugal & Spanien

    10/2019 Mein Schiff 1 New York trifft Bahamas

    07/2020 Mein Schiff 2 Mittelmeer mit Ibiza

  • Aida bietet hier (https://media.aida.de/fileadmi…917_MyAIDA_Checkliste.pdf) eine Checkliste, mir der man die Reise vorbereiten kann. Hier finde ich den Hinweis, dass man unter anderem Satellitenhandys nicht mitnehmen darf. Wieso ist sowas verboten? Im Notfall ist das doch die einzige halbwegs zuverlässige Kommunikation.

    Hallo Wolfgang,


    sorry - als Neuling im Forum bekommst Du hier gleich die (normale) volle Breitseite an "Unwissen-aber trotzdem-posten" (.. über welches Netz..) und "Ironie-Sarkasmus-hauptsache-was gepostet" ab ;-)


    Natürlich haben die großen Satelliten-Netze auch auf dem Schiff gute Netzabdeckung (wenns nicht gerade zum Nord-/Südpol geht) -- aber das hat was damit zu tun, daß die Schiffe außerhalb der Küstenzonen selbst die Satelliten-Netze nutzen und diese für die normalen GSM-Handys zu den bekannt unverschämten Konditionen bereitstellen. Ist ja wie ein großer teurer Hotspot für "Normal-Handys"


    Ich glaube nicht daß der "große" Satelliten-Empfänger des Schiffs mit deinem privaten Satelliten-Handy in irgendeiner Weise technisch Probleme hat - ich denke das ist nur Marketing und/oder Übervorsicht. Wurde mir mal an Bord so erklärt.

  • Bei einem Mobiltelefon für das Iridium System, fallen für ein einfaches Telefon etwa 1000 EUR an, ein mir bekannter Prepaid Tarif kostet etwa 750 EUR für 500 Gesprächsminuten.


    Iridium funktioniert nahezu weltweit, 66 Satelliten stellen diese Abdeckung bereit.


    Wenn man sich bei AIDA über ein normales GSM Mobiltelefon auf See ins Netz einwählt wird auch über diese Satelliten oder vergleichbare Systeme wie Inmarsat telefoniert.


    Warum AIDA Satellitentelefone verbietet weis ich nicht, technisch sehe ich keinen Grund.

  • clubschiff-profis.de