Montreal & Quebec

    Als unregistrierter Nutzer ist Ihr Zugriff auf dieses Forum leider eingeschränkt. Um das wasserurlaub.info Forum in vollem Umfang nutzen zu können, registrieren Sie sich einfach und schnell mit ein paar Klicks hier.

    • Hallo zusammen,

      nochmal eine kurze Rückfrage zum Ste-Anne Canyon in Quebec. Wird sind am 26.10.18 mit der Diva dort und der Park schließt laut Webseite am 14.10.18.
      AIDA bietet weiterhin den Ausflug in den Canyon an. Ich habe darauf beim Park nachgefragt. Antwort ist, dass der Park verschlossen sei und man exklusive Verträge mit den Reedern hätte und für AIDA extra öffnet und vorbeikommt. Trotzdem dürfte man mir kein Einzelticket verkaufen, selbst wenn ich zur selben Zeit wie AIDA ankomme.

      Hat hier einer mehr wissen? Kommt man wirklich nicht zum Canyon außerhalb der Saison? Muss ich AIDA buchen? Wollte die Wasserfälle und den Canyon schön selbst mit Mietwagen machen, muss aber nun scheinbar zwangsläufig viel Geld an AIDA bezahlen.

      Kann das jemand bestätigen/widerlegen?

      Danke.
    • Was erhoffst du dir denn jetzt für eine Antwort? Du hast doch schon bei denen gefragt, die es wissen bzw. entscheiden - wenn die vom Park dir sagen, dass sie dir kein Ticket verkaufen, dann hilft es dir recht wenig, wenn das hier im Forum "widerlegt". Selbst wenn jemand sagt, dass das in der Vergangenheit bei ihm funktionierte, heißt das ja nicht, dass das dieses Jahr auch geht.
    • clubschiff-profis.de
    • clubschiff-profis.de
    • Aura- Show in der Basilika in Montreal :wiegeil:

      Da wir bereits 3 Tage vor unserer Reise mit der Diva (Montreal -NY) in Montreal waren, hatten wir uns Karten für den 2.10 iim Voraus im Internet gebucht.
      Als wir um 17.30 Uhr an der Basilika ankamen, mussten wir uns in eine lange Schlange einreihen. Zufällig haben wir mitbekommen, dass die Show ausverkauft war und es keine Karten mehr an der Abendkasse gab.
      Gegen 17.45 Uhr waren wir bereits im Innenraum der Basilika und konnten noch umhergehen, Fotos machen und uns alles ansehen.
      Als um 18.00 Uhr din Aura-Show begann war Fotografieren und Filmen verboten.
      Uns hat die Show sehr gut gefallen, Musik und Licht waren super schön abgestimmt, einfach toll und sehenswert. :meinung:
      Nach der Show konnten wir noch länger in der Basilika bleiben und diese besondere Atmosphäre genießen.

      Wen es interessiert, Infos gibt's hier : Aurabasiliquemontreal.com

      Viele Grüße und viel Spaß,
      Tine61
    • Taxitour mit Suzanne von Taxivan in Quebec

      Am 6.10.waren wir mit Suzanne von Taxivan unterwegs.
      Ursprünglich hatten wir eine Tour zur St. Anne-Basilika, zum St.Anne-Canyon, zum Montmorency Wasserfall und zum Schluss in die Altstadt von Quebec gebucht. Die Tour sollte um 9.00 Uhr starten und um 13.00 Uhr enden.

      Leider kamen wir etwas später in Quebec an und hatten ausserdem noch den ungünstigen Liegeplatz außerhalb im Industriehafen. :thumbdown:

      Suzanne und ein weiterer Fahrer holten uns direkt am Anleger ab und mit 2 Fahrzeugen ging es Richtung St. Anne -Basilika.
      Durch die Verspätung starteten wir leider erst ca. eine halbe Stunde später. Suzanne war über Funk mit dem zweiten Fahrzeug verbunden und so konnten alle ihre Erklärungen hören.

      An der Basilika angekommen hat uns Suzanne sehr viel erklärt. Wir waren begeistert von der Größe und Schönheit der Kirche.

      Von dort ging es weiter zum St.Anne-Canyon. Wir sind den Rundweg gelaufen und haben die herrliche Natur dort genossen. Das Wetter spielte auch mit und auch den "Indian Summer" konnten wir schon sehen. Viele Bäume hatten sich schon gefärbt...sehr schön... :thumbsup:

      Leider wurde dann die Zeit zu knapp für die Montmorency Wasserfälle. Aber Suzanne ermöglichte uns wenigstens einen Fotostopp.

      Wieder zurück in Quebec sind wir in der Altstadt beim Hotel Château Frontenac ausgestiegen und sind anschließend noch durch die Altstadtgassen geschlendert.

      Zurück zur Diva gings später mit einem kostenlosen Shuttlebus.

      Übrigens, Suzanne hatte leider bereits um 13.30 Uhr ihre nöchste Tour und konnte deshalb die morgens verlorene Zeit nicht hinten anhängen. Pech für uns...trotzdem ein schöner Tag!
      taxivan.ca

      Viele Grüße, Tine61 :Boot1:
    • Die aura Show war ein Highlight unserer Kanada Reise . Im Internet war sie laut Webseite ausgebucht , aber vor Ort am Mittag dann doch noch Karten ergattert .
      Wer sich in Quebec einen Mietwagen nimmt schafft locker den Sainte Anne Canyon und den Montmorency Wasserfall . Am Wasserfall mit der Seilbahn hoch und dann runter laufen .
      Im Sainte Anne ist eine Fahrt mit dem Air Canyon ganz lustig . Und wer noch ein bisschen mehr mag der sollte die Basilika von Sainte- Anne -de-Beaupre besuchen .
    • Wir haben uns in Quebec einen Mietwagen genommen (vorab über den ADAC gebucht, Hertz Autovermietung, fußläufig vom Schiff bzw. wenn man im Industriehafen liegt vom Shuttleausstieg). Hat alles problemlos geklappt. Wir haben uns den Canyon St. Anne, die Basilika St. Anne und den Montmorency Wasserfall angeschaut. Anschließend nach Rückgabe des Mietwagens blieb noch genug Zeit für einen Bummel durch die Altstadt von Quebec (Ober- und Unterstadt). Ich würde es jedes Mal wieder so machen, alles ist gut ausgeschildert und gut zu finden, Parkplätze sind an den Attraktionen reichlich vorhanden. Zum Fahren in der Stadt fanden wir das Navi sehr hilfreich, die Straßen sind doch klein, verwinkelt und unübersichtlich. Wir hatten unser Navi von zu Hause mitgebracht, hat einwandfrei funktioniert (man kann sich aber auch eins mieten). Außerhalb von Quebec braucht man kein Navi, die klassischen Ziele sind auch so gut zu finden.
      Quebec und Umgebung sind einfach wunderschön und wir konnten sowohl den Indian Summer und die Natur der Umgebung, als auch die tolle Stadt genießen.

      Am Canyon St. Anne haben wir eine Klettertour direkt an den Wasserfällen gemacht - das war eines der Highlights der Reise.
      canyonsa.qc.ca/en/experiences/zipline-and-via-ferratta
      projetvertical.com/en/

      Wir haben uns für die Route "Giant's Pothole" entschieden, die alles in allem mit Anweisung und Ausrüstung anlegen etwa zwei Stunden gedauert hat. Prima ist hier auch, dass man nach dem ersten Teil zwei Wege wählen kann: einen schwierigen und einen wirklich sehr einfachen, so wird die Route jedem gerecht. Man braucht keine Vorerfahrung und wird in einer Gruppe von eine Guide betreut, kann aber wirklich in seinem eigenen Tempo klettern. Klettern an sich macht schon Spaß, aber direkt am Wasserfall vorbei und über kleinere Schluchten zu klettern ist schon etwas ganz Besonderes. Am Ende darf man dann noch die Zipline über die komplette Breite der Schlucht benutzen, ein schöner Abschluss.

      Die Vorabbuchung online und alles vor Ort hat sehr gut geklappt, das Personal war unheimlich nett. Wir hatten uns für die Tour um 11.30 Uhr entschieden, eine halbe Stunde vorher soll man an der Anmeldung mitten im Park sein. Wir sind erst verspätet in Quebec eingelaufen und haben auch noch im Industriehafen gelegen und hatten Sorge, es nicht mehr pünktlich zu schaffen, da wir erst etwa 9:40 Uhr das Schiff verlassen haben. Selbst mit Shuttle, Fußweg, Mietwagenübernahme und Anfahrt waren wir aber viertel vor elf am Park und haben den Treffpunkt ohne Hetze rechtzeitig erreicht.


      Die Basilika St. Anne war auch unglaublich schön, von innen wie von außen. Ein Stopp hier ist absolut empfehlenswert. Etwas enttäuscht waren wir vom Montmorency Wasserfall. Ja, er ist beeindruckend und groß, aber gegenüber St. Anne fällt er doch ab, finde ich. St. Anne ist von der Umgebung und Natur her einfach wunderschön (der Wasserfall in drei Stufen, über jeden geht eine Hängebrücke, drum herum der Wald...), die Umgebung beim Montmorency ist jetzt nicht so ansprechend. Er ist halt größer, aber einfach nicht so hübsch angelegt (ein bisschen Wald, aber sonst ziemlich kahl drum herum, eher wie eine Halde). :meinung: Wir sind übrigens mit der Seilbahn hochgefahren und dann über die Holztreppen runtergelaufen. Würde ich auch wieder so machen, wenn man sich den anstrengenden Aufstieg sparen möchte.

      Das Chateau Frontenac und die Unterstadt sind in Quebec natürlich ein Muss. Die Atmosphäre der Stadt ist unbeschreiblich. Die hübschen Häusen und verwinkelten Gassen und die riesigen Wandbilder sind klasse. Hier kann man sich einfach nur treiben lassen. Ich hatte von Quebec gar nicht so viel erwartet und wr sehr positiv überrascht, dieser Hafen ist auf jeden Fall einer meiner Favoriten der Tour.
      10/2009 AIDAluna - Kanaren & Madeira
      07/2010 AIDAluna - Norwegen, Island & Schottland
      07/2012 AIDAdiva - Östliches Mittelmeer
      07/2014 AIDAmar - Ostsee
      03/2016 AIDAluna - Karibik mit Mexiko
      07/2017 AIDAprima - Metropolen
      12/2017 AIDAstella - Orient
      10/2018 AIDAdiva - Kanada & USA
      :papierschiff: coming soon :papierschiff:
      10/2019 AIDAstella - Italien & Mittelmeerinseln

      06/2020 AIDAsol - Norwegens Fjorde

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Wasserschildkroete ()

    • clubschiff-profis.de
    • Neu

      Hallöchen, hier mal unsere Erfahrungen. Ich fange mal mit Montreal an:

      Anreise per Flug individuell. Taxi mit zwei netten Mädels geteilt, war Problemlos, inkl. Einreise in Kanada. Taxi Kosten zum Schiff 15 Euro pro Paar.
      Am Schiff angekommen, Koffer abgegeben und in die Stadt gewatschelt. Erstmal an die Kälte gewöhnen. Dann haben wir einen City Trip zu Fuss gemacht und sind durch die Stadt getingelt.
      Abends hatten wir die Aura Show gebucht, das ist meiner Meinung das Schönste was ich jemals gesehen habe. Ich bin heute noch völlig begeistert und geflasht, Das hatte richtig was.
      Die Show war bei uns ja leider nur noch um 18 Uhr, ist wohl bis Anfang Oktober auch abends noch. Solltet ihr machen!
      Die karten hatte ich im Internet vorbestellt, auch dies sollte man machen, denn unsere Show war ausgebucht. Komplett. Es gab auch an der kasse keine Karten mehr und die wartende Schlange war echt lang bevor Einlass war.
      Danach sind wir gemütlich zum Schiff gelaufen, das ist echt sehr nah. Alles kein Thema.
      Tag zwei sind wir dann mit der Metro hoch gefahren zum Mont Royal. Erst Metro dann Bus. Das wird einem aber an der Touri Info alles erklärt. Oben angekommen sind wir dann durch den Wald zum Schloß. Ein super AUsblick über Montreal fanden wir. Dann sind wir ganz gemütlich durch den Wald runter gelaufen. Das war richtig toll. Einige sind von unten gekommen, das würd ich aber nicht empfehlen, es sei denn man ist mega sportlich...
      Dann sind wir durch die Uni in die City runter gelaufen. Haben uns die unterirdischen Kaufpassagen/Häuser angesehen und sind dann weiter in die Altstadt gegangen.
      Wir wollten ja unbedingt noch Poutine essen, sollte man ja machen! Also sind wir in die Altstadt zurück und dort hatten wir am Vortag schon den Laden Montreal Poutine gesehen. MEGA..das war soooo unglaublich lecker. Ein Muss meiner Meinung nach!
      Danach dann zum Schiff zurück und auf die Abreise vorbereitet... Uns hat es dort sehr gut gefallen. Man kann alles gut auf eigene Faust machen...

      Quebec
      Dort haben wir mit 6 Personen ein Uber gechartert. Da die St. Anne Falls auch bereits geschlossen waren, sind wir nur zum Wasserfall gefahren. War ganz ok, aber soooo der Burner nun auch nicht. Zip Line war auch schon zu und überlaufen war es auch dort...
      Von da sind wir dann mit dem Uber Fahrer zur Maple Farm auf die Insel gefahren Ile D órleans. Entailleur cabane a Sucre. das war so genial. Wir sind da hin und außer uns war niemand da. Die Menschen dort so freundlich... Dann meinte die Verkäuferin noch, ach in ein paar min kommen die Aida gäste die sind auch deutsche und da könntet ihr mit machen, wird auch auf Deutsch übersetzt, für 4 Can, Dollar. Geil. haben wir dann mitgemacht. Die Führung und die Erklärung wie Der Ahornsirup hergestellt wird. Mega. Danach gab es noch Sirup on Ice und nachdem die Taschen voll waren mit Mitbringseln haben wir die Reise weiter in die City gemacht.
      Dort haben wir den Uber Fahrer bezahlt. meine es wären dann ca 10 oder 15 Euro pP gewesen was ich nicht mehr genau weiß und dann los in die Stadt, dort Ober und Unterstadt angesehen. Kleine tolle Geschäfte, alles total sauber und einfach nur schön.. Die Fahrt mit der Gondel ist allerdings völlig überteuert und über. Man kann einfach den Weg hoch gehen, ist dann auch kurze Zeit später oben!
      Das hat uns dort sehr sehr gut gefallen. Haben dann noch lecker Burger und Poutine gegessen, unten dann noch im besten Schoko Restaurant ein paar warme Getränke und dann sind wir zurück zum SChiff gelaufen.

      Ein toller Tag mit tollen Menschen und Viel Spaß. So würden wir es immer wieder machen!
      2008 alte Aida Blu - Kanaren
      2009 Diva - Dubai
      2010 Kurztour - Luna - Nordeuropa
      2011 Blu - Metropolen ab Hamburg
      2011 Sol - Kanaren
      2012 Kurztour ab Hamburg - Luna
      2012 Diva - östl. Mittelmeer
      2013 Luna - Nordeuropa
      2013 Diva - östl. Mittelmeer
      2013 Sol - Nordeuropa
      2014 Cara - Nordeuropa
      2014 Bella - Karibik
      2015 Mar - Ostsee
      2015 Bella - westl. Mittelmeer Trans
      2015 Diva - Karibik
      2016 Stella - Med. Highlights
      2016 Sol - Kurztour ab Hamburg
      2016 Bella - Asien
      2017 Blu - Venedig Tour
      2017 Perla - Perlen des Mittelmeers
      2017 Aura - Mauritius (ind. Ozean)
      2018 Diva - Kandada + Amerika
      2018 Diva - Karibik + Mittelamerika