Samana

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Als unregistrierter Nutzer ist Ihr Zugriff auf dieses Forum leider eingeschränkt. Um das wasserurlaub.info Forum in vollem Umfang nutzen zu können, registrieren Sie sich einfach und schnell mit ein paar Klicks hier.

    • DSC_1560.JPGBilder sagen mehr als Worte, Plastik schwimmt.
      2002 Arosa Kanaren
      2003 Arosa Ostsee
      2005 blu Kanaren
      2010 aura Nordeuropa 3
      2013 Mein Schiff 1 Nordeuropa und Großbritannien
      2013 mar WMM 8
      2014 mar WMM 8
      2014 bella Ostsee
      2014 diva Transarabien
      2015 stella Kanaren
      2015 cara Nordeuropa 8
      2016 bella Südostasien 10
      2016 vita Karibik 17
      2016 blu Mediterrane Highlights 1
      2016 mar Karibik
      2017 cara Winter Im Hohen Norden


    • oh man! Das sieht übel aus! DANKE

      "Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück,
      sondern nach den Gefühlen die sie in uns auslösen!"

      Sigmund Graff

      2xCara, 1xCarnivalSplendor, 2xBlu, 2xAura, 1xBella, 1xSol, 1xMar+Taufbarkasse, Stella Clubnacht, Norwegian Spirit und immer noch nicht genug...

    • Hallo,
      hat jemand Erfahrung mit dem Schnorchelausflug SMNT05 von AIDA? Im speziellen interessiert mich wo die Zeit zum Baden und Relaxen stattfindet? Auf Cayo Levantado?
      Vielen Dank für Eure Infos und Erfahrungen.
      LG Thomas
      2009: 07: Vita ÖMM
      2010: 07: Vita WMM
      2011: 07: Bella WMM 10: Blu NE1
      2012: 04: Blu RM1 06: Diva ÖMM 07: Diva ÖMM 09: Blu Kurz
      2013: 03: Sol Kanaren 07: Blu WMM 12: Mar WMM
      2014: 04: Diva ÖMM 05: Luna Kurz 07: Mar Ostsee 12: Diva Orient
      2015: 03: Mar NE 05: Sol Kurz 08: Vita Adria 12: Diva Karibik
      2016: 03: Mar Metropolen 09: Luna NY, Fl&Kar 12: Sol Kanaren
      2017: 03: Luna Karibik&Mexiko1
    • clubschiff-profis.de

      Beitrag von jschirmer ()

      Dieser Beitrag wurde von Morris aus folgendem Grund gelöscht: doppelt ().
    • Wir haben Anfang November einen Ausflug mit Manfred Kellermann gemacht. Bei uns war es so dass alle seine Gäste mit dem ersten Tenderboot kamen. Das hat er auch nicht oft meinte er noch. Aber bei uns war es auch so dass es keine Tendertickets gab. Wir standen wohl alle rechtzeitig unten auf Deck 3.
      2009 AIDAbella, 2010 AIDAblu, 2010 AIDAaura, 2011 AIDAdiva, 2011 AIDAluna, 2012 AIDAsol, 2012 AIDAblu, 2013 AIDAsol, 2013 AIDAcara, 2014 Mein Schiff 1, 2014 AIDAbella, 2015 AIDAsol, 2015 Aidavita, 2016 AIDAluna, 2016 AIDAluna, 2016 AIDAluna, 2017 Ciao Bella
    • Ausflug zur Insel Caya Levantado

      Hallo,
      habe eine Frage zu dem Bootstransfer. Ist eine Teilname auch für gehbehinderte Personen möglich. Wie findet der Ein- und Ausstieg auf dem Boot statt (Leitern, Treppen, Stege, durchs Wasser)???
      Vielen Dank für Informationen hierzu.
    • clubschiff-profis.de
    • Wir haben Samana im Rahmen unserer Transkaribik-Tour am 11.11.2016 besucht, Liegezeit war 8:00-19:00 Uhr.
      Es sollte getendert werden, so dass wir uns am Abend zuvor in die lange Schlange an der AIDAbar eingereiht haben und wie gewünscht ein Ticket für 9.00 Uhr bekamen.

      Zu unserem gebuchten Ausflug mit sunshine-holiday (Wanderung zu El Salto del Limon, anschließend kurze Stadtführung) - unserer Meinung nach einer der schlechtesten von all unserer Kreuzfahrten:

      Wir wurden am Pier in Samana direkt von Marcel in Empfang genommen, er hat unser Geld einkassiert und uns zu einem Guide und einem Taxifahrer gebracht. Dort warteten wir noch ein paar Minuten auf 4 weitere Gäste, dann ging es los. Unsere Gruppe bestand also aus 8 Personen (Guide, Taxifahrer, wir beide, 4 andere Gäste).

      Da das Taxi nur für 7 Leute ausgelegt war, saß der Guide auf dem Hinweg auf einer Armlehne, auf dem Rückweg saß dort einer der anderen Gäste. Meiner Meinung nach ein Umstand, der gar nicht geht - vor allem bei den Fahrgewohnheiten der Einheimischen in Samana. Wenn das Taxi zu klein ist, darf Marcel nicht so viele Buchungen annehmen. Punkt.

      Bevor es zum Wasserfall ging, wurden wir zu unserer Überraschung erst zur Zigarrenfabrik gebracht.
      Tour Samana with Terry bietet laut Homepage eine Wanderung zu El Salto del Limon mit einem Besuch der Zigarrenfabrik für 65$ statt 50€ an. Da wir dort nicht hinwollten (beide Nichtraucher, gezielt dagegen entschieden) haben wir bei Sunshine holiday gebucht. Unser Desinteresse und Hinweis, dass dies nicht geplant war, interessierte den Guide überhaupt nicht. So haben wir uns ca. 40min bei der Zigarrenfabrik die Füße in den Bauch gestanden, da wir auch kein Interesse hatten, die Verkaufsveranstaltung mit unserem Geld zu unterstützen ("kommen Sie rein, Sie können doch wenigstens Zigarren und Schmuck kaufen. Rum gibt es auch zu kaufen").

      Endlich ging es weiter zum Start der Wanderung. Nachdem ich vorher mit Marcel per Mail geklärt habe, dass Treckingsandalen optimal für die Wanderung sind, wurde uns mitgeteilt, dass wir uns Gummistiefel ausleihen müssen. Leider waren die Regale schon so gut wie leer, so dass ein anderer Gast sich in viel zu kleine Stiefel quetschen musste und meine nur halbhoch, zum Schnüren und viel zu groß waren. Unsere Schuhe sollten wir aber unbedingt da lassen.
      Den in der Beschreibung abgekündigten Begrüßungskaffee gab es auch nicht (ist auch nichts, worauf wir wert gelegt hätten - aber wieder eine Abweichung...).

      Dann ging die aufgrund der viel zu großen und undichten Stiefel für mich beschwerliche Wanderung über wirklich sehr matschige Wege los. Aber mit Pferden oder der richtigen Schuhgröße wäre sie bestimmt gut machbar gewesen. Wir gingen ca. eine Stunde zu einem Platz, wo die Pferde der anderen Touren angebunden waren.

      Danach ging es noch eine etwas längere Treppe runter (und nachher wieder hoch). Am Wasserfall sollten wir dann laut dem vorherigen Mailkontakt mit Marcel angeblich genug Zeit zum Fotografieren und Baden haben, wurden aber quasi nur durchgeschleust.
      Nach ca. 1h Wanderung hatten wir am Wasserfall gefühlt 3min Zeit. Hinstellen, Foto machen lassen, einmal genießend umschauen, selber schnell 10x den Auslöser drücken, wieder los, 1h Wanderung.
      Bei mehr Zeit könnte man am Wasserfall baden, es war dazu aber viel zu lehmig / schlammig / voll und wir hatten generell nicht mal die Zeit, den Fluss einmal zu durchqueren und Fotos von der anderen Seite zu machen. Hier war spürbar, dass die 40min verschwendete Zeit an der Zigarrenfabrik fehlte. Generell war der Wasserfall aber schon schön, aber den Aufwand des Hinkommens im Vergleich zum kurzen Aufenthalt bei unserem Tourablauf mit Sunshine Holiday definitiv nicht wert. Mit richtigen Schuhen und etwas mehr Zeit wäre es aber schöner gewesen.

      Nachdem wir fertig durchgeschleust waren und der Guide uns antrieb, schnell zur Treppe zu kommen, ging es wieder hoch. Dort warteten wir dann ca 20min in einer Hütte einen heftigen Regenguss ab. Dafür war also Zeit...
      Anschließend ging es zurück. Am Ausgangspunkt der Wanderung gab es noch eindurchschnittliches Essen: Reis, Huhn, Salat. Getränke waren aber immerhin wiewährend der ganzen Tour inklusive. Dann haben wir noch etliche Minuten nutzlosrumgesessen, bevor es endlich weiter ging.

      Als nächstes fuhren wir nach Samana zur "Stadtführung". Die Stadt ist erstmal nicht so groß, dass man es Stadtführung nennen könnte. Der Anfang war aber trotzdem ganz gut: wir wurden an der Markthalle rausgelassen und sind mit dem Guide durch sie gegangen und später weiter entlang einiger bunter Häuser. Dann kam aber der negative Höhepunkt des Tages: wir wurden in einen Souvenirshop gebracht und kurz alleine gelassen. Wir waren schnell durch und warteten draußen, da die Besitzer bekannt penetrant waren und uns gerne den ganzen Ladeninhalt verkaufen wollten. Dafür diskutierten die anderen Gäste ca. 40min mit dem Ladenbesitzer, ob die Kleider, die die Gäste kaufen wollten, Billigware aus China sei oder dominikanische Handarbeit. Wir haben währenddessen versucht, den Taxifahrer zu finden, um unsere Sachen zu holen und alleine weiter zu gehen. Das klappte aber nicht. Also haben wir ca. 1 Stunde nutzlos in und später vor einem Souvenirladen rumgestanden. Den Guide hat es gar nicht interessiert. Ich vermute, dass er pro Kauf seiner Gäste eine Provision kriegt...
      Als wir dann endlich am Wagen waren, fuhren wir noch zu einer kleinen Kirche weiter. Da die Zeit der Tour ohnehin fast um und von der Kirche die Tender-Pier in Sichtweite war, haben wir unsere Sachen genommen haben, um alleine Richtung Schiff zurückzukehren. Das wurde natürlich mit einer direkten Aufforderung begleitet, doch Trinkgeld dazulassen.

      Nachher sind wir alleine zur Samana vorgelagerten Insel über eine lange Brücke gelaufen, das hat den Tag wirklich gerettet! Vor der Brücke wäre auch noch ein kleiner Strand gewesen, wo viele AIDA-Gäste badeten.

      Zu unserer Sicherheit hatten wir keine Bedenken, als wir in Samana alleine unterwegs waren. Ist ja nicht überall in der dominikanischen Republik so, daher hatten wir uns vorher gefragt, ob man dort alleine rumlaufen sollte. War aber kein Problem.


      Fazit Ausflug

      Leider war es der schlechteste Ausflug, den wir je in der Karibik hatten, da er gar nicht dem entsprach, was wir erwarteten. Wir werden Marcel dazu noch schreiben, worüber ich ggf. berichten werde.
      Wer auf Verkaufsveranstaltungen und Trinkgeld-Schnorrrerei steht, ist hier aber sicher richtig aufgehoben. Für uns war es aber gar nichts!

      Fazit Samana

      Ich fand es schön, dass man sich in Samana alleine bewegen kann im Gegensatz z.B. zur Umgebung von Santo Domingo (alleine inder Innenstadt dort fühlt man sich sicher, alles andere drum herum aber nicht!). Das Örtchen bietet einige schöne Fotomotive und Ziele (bunte Häuser, die vorgelagarte Insel), die aber für einen Vor- oder Nachmittag ausreichen.
      Dass es an der vorgelagerten Insel in machbarer, wenn auch nicht direkt naher Entfernung einen optisch brauchbaren Strand gibt, ist sicher auch schön. Allerdings ist der Strand nur durch eine kleine Halbinsel vom Hafenbecken Samanas entfernt und das sieht Richtung Sauberkeit echt nicht schön aus! Daher (und aus Zeitgründen) haben wir dort nicht gebadet.


      Edit: Begrüßungskaffee ausgefallen / Austausch Taurotours gegen Tour Samana with Terry
      29.10.2016 - 20.11.2016.mit der AIDAdiva: Von New York nach Barbados 2
      02.07.2016 - 09.07.2016 mit der AIDAstella: Spanien & Frankreich 3
      24.10.2015 - 15.11.2015 mit der AIDAluna: Transkaribik 7
      02.08.2014 - 09.08.2014 mit der AIDAmar: Ostsee 2

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von jumala ()

    • Hallo. Weiß einer was bei taurotours los ist? Würde da gerne einen Ausflug machen bekomme aber keine Antwort auf meine Mail :(
      AIDAcara- WMM 2005
      AIDAdiva- Kanaren 2007
      AIDAdiva- ÖMM 2008
      AIDAdiva- WMM 2009
      AIDAvita- WMM 2010
      AIDAdiva- ÖMM 2014
      AIDAbella- Adria 2016
      AIDAmar - Karibik/Mittelamerika 2017
      :Boot1:
    • Wir waren vor 14 Tagen am Los Cayos Beach. Fuhren mit einer Motorrikscha, nachdem wir das relativ uninteressante Städtchen zu Fuß erkundet hatten. Den Strand Playa Madama, zu dem wir ursprünglich wollten, kannte angeblich keiner. Wir haben ihn runtergehandelt auf 10$ mit 1h Strandaufenthalt, was trotzdem noch zu teuer war, denn eigentlich hätten wir auch laufen können (aber das wussten wir ja vorher nicht.) ?( Schätze mal, eine gute halbe Stunde vom Tenderplatz bis zum Strand.
      Der Los Cayos Beach ist ein kleiner und kostenloser Strandabschnitt neben einem Hotelstrand. Für Stühle/Liegen muss man bezahlen. Es war alles sauber, von einer Verunreinigung durch den Hurrikan war nichts zu sehen.
      LG,
      cosmea5
    • clubschiff-profis.de
    • Neu

      Aida-Ausflug mit dem Schnellboot zur Kajaktour in den Nationalpark

      Diese Frage möchte ich gerne beantworten:

      Hallo, ich möchte mit meinem Papa den oben genanten Ausflug in Samana machen. Er beinhaltet: "ca. 40 min per Schnellboot zum Nationalpark Los Haitisee, ca. 30 min Bootsfahrt durch den Park entlang der Küste und vorbei an Mangrovenfeldern und beeindruckenden Felsformationen sowie durch unberührte Natur, insgesamt ca. 1 h 30 Aufenthalt vor Ort, davon je ca. 20 min Besuch der Höhle und Kajaktour durch die Mangroven, ca. 1 h Bootsfahrt zur Badeinsel Cayo Levantado, ca. 45 min Aufenthalt, Rückfahrt per Schnellboot zum Schiff" - Jetzt meine Frage, hat jemand diesen Ausflug schon einmal gemacht? Er ist sehr teuer, daher würde ich gerne im Vorfeld wissen ob er sich auch lohnt. Sieht man genug von dem Nationalpark? Danke im Voraus :)

      Unser Fazit:

      Es war der beste Ausflug, den mein Mann und ich je gemacht haben. Wenn man Schnellboot und Kajak mag, sollte man diesen Ausflug buchen. Wir und die anderen Teilnehmer waren begeistert. Nach der schnellen Schnellbootfahrt fuhren langsam durch den Nationalpark und bekamen sehenswerte Tiere und den Nationalpark gezeigt und erklärt. Wir konnten die Pelikane und Vögel und die idyllische Landschaft fotografieren. Dann fuhren wir zu einer riesigen Höhle. Die ca. 30 Teilnehmer wurden in 2 Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe durfte zuerst Kajakfahren, die 2. Gruppe besichtigte die riesige, interessante, geschichtsträchtige Höhle. Uns begleitete eine gut deutsch sprechende Holländerin. Nach der Höhlenbesichtigung stiegen wir mit freundlichen Hilfestellern in die 2er Kajaks um. Das paddeln durch die Mangroven und die interessanten Erklärungen eines recht gut deutsch sprechenden Guides waren ein echtes, empfehlenswertes Erlebnis. Danach gings mit dem Schnellboot zu einer Trauminsel, auf der vor Jahren die Barcadi-Werbung gedreht wurde. Sandstrand und Palmen. Dort konnte man im warmen Meer schwimmen oder schnorcheln (das Schnorcheln lohnt sich dort meiner Meinung nach nicht, das war in St. Thomas wie im Aquarium und sehr empfehlenswert). Uns wird dieser besondere Ausflug immer im Gedächtnis bleiben. Die Guides bekamen von den Teilnehmern auch viel Trinkgeld, weil alle so zufrieden waren. Mein Tipp: Wer Freude an sportlichen Touren hat, sofort vorbuchen, da die Teilnehmerzahl bei unserem Ausflug durch das Boot auf 30 Personen begrenzt war.

      Ich wünsche euch eine wunderschöne Traumreise :Boot1: in die sommerlich warme Karibik!

      Eva

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Evaengelchen ()